E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Bundesstraße B 253: Betrunkene führen Polizei in die Irre

Betrunken, aber gewitzt – als die Polizei das Auto der drei volltrunkenen jungen Männer kontrollierte, saß niemand mehr auf dem Fahrersitz.
Die drei Männer zwischen 18 und 22 Jahren hatten einen Alkoholpegel «weit jenseits der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit». Die drei Männer zwischen 18 und 22 Jahren hatten einen Alkoholpegel «weit jenseits der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit».
Frankenberg.  Mit einem Bäumchen-wechsel-Dich-Trick im Auto haben drei betrunkene junge Männer eine Polizeistreife verwirrt. Die Beamten hielten den Wagen am frühen Samstagmorgen auf der Bundesstraße B 253 bei Frankenberg an, weil dieser Schlangenlinien fuhr.

Als die Polizisten zum Auto kamen, saß aber niemand mehr auf dem Fahrersitz, obwohl niemand ausgestiegen war. Ein junger Mann saß auf dem Beifahrersitz, zwei weitere Insassen auf der Rückbank, wie die Polizei am Montag berichtete. Keiner der drei Männer zwischen 18 und 22 Jahren gab zu, das Auto gefahren zu sein. Sie hatten nach Angaben der Polizei einen Alkoholpegel «weit jenseits der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit».

Mit weiteren «polizeilichen Maßnahmen» wollen die Ermittler nun herausfinden, wer betrunken gefahren ist.

(dpa)

 

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen