E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Polizeieinsätze: Brand und Rohrbruch in Frankfurter Kleingärten

Gleich zwei Mal muss die Feuerwehr innerhalb von 48 Stunden in Frankfurter Kleingärten ausrücken. Einmal brennt es, im zweiten Fall steht eine Anlage unter Wasser.
Foto: Fritz Demel
Frankfurt. 

Ein Feuer in einer Kleingartenanlage hat am frühen Samstagmorgen in Frankfurt-Westhausen acht Hütten zum Teil zerstört. Zwei Hütten gingen in Flammen auf. Sechs weitere wurden erheblich beschädigt, wie die Feuerwehr berichtete. Die Rettungskräfte waren bis in die frühen Morgenstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Berufsfeuerwehr und freiwillige Einheiten aus drei Frankfurter Stadtteilen mit zehn Löschfahrzeugen im Einsatz. Das Feuer hatte ein Notarzt auf der Rückkehr von einem Einsatz bemerkt.

Die Höhe des Sachschadens steht den Behörden zufolge noch nicht fest. Die Polizei ermittelt wegen der Ursache des Brandes.

Zuvor hatte ein Wasserrohrbruch eine Kleingartenanlage in Sachsenhausen unter Wasser gesetzt. Betroffen waren rund 40 Gartenhütten und das Vereinsheim von Kleingärtnern. Eine Hauptversorgungsleitung war am Freitag der Feuerwehr zufolge geborsten. Das Wasser stand rund 60 Zentimeter hoch in der Anlage. Die Einsatzkräfte konnten aber wenig tun: Das Wasser musste erst einmal ablaufen. (dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen