Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 29°C

33-Jähriger festgenommen: Bundespolizei fasst Schleuser auf Flughafen

Symbol Foto: Christian Christes Symbol
Frankfurt. 

Auf dem Flughafen in Frankfurt hat die Polizei einen mutmaßlichen Schleuser festgenommen. Dem 33-jährigen polizeibekannten Mann aus Vietnam wird vorgeworfen, er schleuse Ausländer nach Deutschland ein, teilte die Bundesspolizei am Dienstag mit. Auf seine Spur kamen die Beamten durch einen verdächtigen Reisenden aus Vietnam, der bei seiner Einreise am Montag ein niederländisches Schengenvisum vorgelegt hatte. Bei der Befragung des 23-Jährigen hatten die Beamten erfahren, dass der Mann gar kein Tourist war, das Visum für den Schengenraum war erschlichen: Er gab zu, in Deutschland dauerhaft bleiben und arbeiten zu wollen.

Bei der Befragung fanden die Ermittler heraus, dass der vermeintliche Schleuser beziehungsweise Kontaktmann sich noch am Flughafen befand und auf den 23-Jährigen wartete, der ihm noch 3000 Euro zahlen sollte. Der Mann wurde festgenommen und verhört. Da der vermeintliche Schleuser über einen festen Wohnsitz im Bundesgebiet verfügt, wurde er nach seiner Vernehmung zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren. Der 23-Jährige, der sich nach Deutschland schleusen lassen wollte, musste wieder ausreisen.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse