E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 19°C

Ausreisekontrolle: Bundespolizei verhindert Kindesentziehung

Die Bundespolizei verhinderte bei einer Ausreisekontrolle am Frankfurter Flughafen eine Kindesentziehung. Eine getrennte Mutter wollte mit ihren beiden Töchtern ohne das Wissen ihres Vaters in den Iran reisen um die Sorgerechts-Entscheidung zu erschweren.
Frankfurt.  Die Bundespolizisten verhinderten am Frankfurter Flughafen bei einer Ausreisekontrolle am Samstag eine Kindesentziehung. Sie wurden auf eine Mutter mit Kindern aufmerksam, die unterschiedliche Nachnamen haben und am Ende der Schulferien in den Iran/Teheran reisen wollten. Bei einer näheren Kontrolle stellte sich heraus, dass die 38-jährige Mutter iranischer Abstammung vom Vater der Kinder ebenfalls iranischer Abstammung getrennt ist und ohne dessen Wissen mit den Töchtern ausreisen wollte. Damit wollte sie das Sorgerecht-Verfahren erschweren. Die Bundespolizei untersagt die Ausreise, nahm die Kinder in Schutzgewahrsam und übergab sie an das Jugendamt. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen die Mutter ein.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen