E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Hauptbahnhof Frankfurt: Dieb mit 3,1 Promille festgenommen

Mit 3,1 Promille hatte der Mann sich an Verkaufsständen in der Haupthalle des Hauptbahnhofes bedient, ohne jedoch zu zahlen.
Foto: Friso Gentsch/Archiv

Einen 40-jährigen Wohnsitzlosen haben Beamte der Bundespolizei im Frankfurter Hauptbahnhof festgenommen.  Mit 3,1 Promille hatte der Mann sich an Verkaufsständen in der Haupthalle des Hauptbahnhofes bedient, ohne  jedoch zu zahlen. Die ersten Objekte seiner Begierde waren zwei  Schinkenpakete, die er unter seiner Jacke verstaute. Beim nächsten  Stand waren es drei Flaschen Likör, von denen er noch am  Verkaufsstand eine leerte. Zwischenzeitlich hatten Mitarbeiter die  Bundespolizei über den dreisten Dieb informiert, so dass eine Streife den Mann wenig später festnehmen konnte.

Nachdem das Diebesgut wieder an die Eigentümer ausgehändigt war,  ging es für den 40-Jährigen zur Wache, wo der Alkoholwert von 3,1 Promille festgestellt wurde. Nach Feststellung seiner Personalien und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Diebstahls, durfte er  seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen. Heute wird er dem  Haftrichter vorgeführt.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen