E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Autofahrer unter Drogeneinfluss: Drogenkontrolle: Drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

Erst Fortbildung, dann Drogenkontrolle: Nach einer Weiterbildung setzten Polizisten ihr neues Wissen gleich in die Tat um: Drei Personen unter Drogeneinfluss wurden aus dem Verkehr gezogen.
Bei der Drogenkontrolle wurden drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Foto: Hans Nietner Bei der Drogenkontrolle wurden drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Sulzbach.  Erfolgreicher Testlauf: Erst wurden die Polizisten fortgebildet, dann kontrollierten sie am 01. Juli 2015 zunächst an der L 3266, später an der L 3011 und schauten, ob sie Fahrzeugführer erwischen, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen. Tatsächlich erwischten sie drei Personen, die unter Drogeneinfluss am Steuer saßen.

Ein 28-jähriger Mann aus Frankfurt verweigerte zunächst alle Drogentests. Da jedoch ausreichend viele Anhaltspunkte für einen Drogenkonsum vorlagen, sollte er auf die Dienststelle gebracht werden, damit ihm Blut abgenommen werden kann. Dabei leistete der Mann Widerstand, blieb aber wie der eingesetzte Polizeibeamte unverletzt.

(dmk)

Bilderstrecke Drogenkontrolle: Drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen
Erst Fortbildung, dann Drogenkontrolle: Nach einer Weiterbildung setzten Polizisten ihr neues Wissen am 1. Juli 2015 gleich in die Tat um: Drei Personen unter Drogeneinfluss wurden aus dem Verkehr gezogen.Die Drogenkontrolle wurde zunächst an der L 3266, später an der L 3011 durchgeführt.Tatsächlich erwischten die Beamten drei Personen, die unter Drogeneinfluss am Steuer saßen.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen