E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Explosion in Wohnhaus: Identität von zweiter Leiche geklärt

Feuerwehrleute sind nach einer Gasexplosion an einem eingestürzten Wohnhaus im Einsatz. Foto: Alexander Wittke/nh24.de Feuerwehrleute sind nach einer Gasexplosion an einem eingestürzten Wohnhaus im Einsatz.
Knüllwald. 

Nach der Explosion eines Wohnhauses im nordhessischen Knüllwald ist die Identität des zweiten Opfers geklärt. Es handele sich bei der Leiche um den vermissten 79-jährigen Hausbewohner, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Zunächst hatte es geheißen, der Mann sei 87 Jahre alt. Rettungskräfte hatten in der Nacht den Toten in den Trümmern des Wohnhauses gefunden. Nach dem Einsturz des Gebäudes am Montag war bereits die 74-jährige Ehefrau des Vermissten tot geborgen worden.

Das Haus im Ortsteil Wallenstein der Gemeinde Knüllwald (Schwalm-Eder-Kreis) war am Montagnachmittag nach einer Explosion eingestürzt. Die Ursache ist weiter unklar. Ermittler wollen am Dienstag den Unglücksort untersuchen. Neben den beiden Hausbewohnern, die ums Leben kamen, war ein zwölfjähriges Mädchen durch herumfliegende Glassplitter verletzt und in ein Krankenhaus gebracht worden.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen