E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Hund beißt zu: Hund verteidigt Herrchen gegen Messerattacke

Limburg. 

Ein Hund aus Mengerskirchen (Kreis Limburg-Weilburg) hat am frühen Montagmorgen sein Herrchen gegen die Messerattacke eines Unbekannten verteidigt. Nach Polizeiangaben führte der 32 Jahre alte Hundebesitzer gegen 4.00 Uhr auf einem Feldweg sein Tier aus, als der Angreifer aus einem Gebüsch sprang. Er warf sein Opfer zu Boden und verletzte es mit Stichen in Bauch und Oberschenkel. Dann biss der Hund den Angreifer ins Bein und trieb ihn in die Flucht. Der Verletzte rannte nach Hause und alarmierte den Rettungsdienst. Seine Schnittwunden mussten im Krankenhaus versorgt werden.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen