E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Nach Monaten auf der Flucht: Kuh „Elsa” wieder zu Hause

Fulda. 

Nach acht Monaten auf der Flucht ist eine Kuh namens „Elsa” wieder zurück in den heimischen Stall bei Fulda gebracht worden. Sie sei einem Landwirt in der Nähe von Siegen aufgefallen, teilte die Polizei in Marburg am Freitag mit. Dieser hatte die Köpfe seiner Rinderherde gezählt und gemerkt, dass eine Kuh zu viel auf der Weide stand. „Elsa” war im Februar bei Marburg ausgebüxt, nachdem sie in einen Transporter umgeladen werden sollte. Sie wurde häufig in der Umgebung gesehen, 15 Mal musste die Polizei wegen ihr ausrücken. Gefangen werden konnte sie jedoch nicht. Nach längerer Wanderschaft schloss sie sich freiwillig der Kuhherde in Niederlaasphe an. Sie konnte anhand der Ohrmarke identifiziert werden.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen