E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Blaulicht: Polizei bringt Betrunkenen nach Hause – der baut kurz darauf Unfall

Ein betrunkener Fußgänger ist nach einer Kontrolle durch die Polizei in Südhessen trotzdem in seinen Lieferwagen gestiegen und prompt bei einem Unfall schwer verletzt worden.
Symbolbild Foto: Stefan Puchner/Archiv Symbolbild
Heidenrod. 

Ein betrunkener Fußgänger ist nach einer Kontrolle durch die Polizei in Südhessen trotzdem in seinen Lieferwagen gestiegen und prompt bei einem Unfall schwer verletzt worden. Streifenbeamte hatten bei dem 43-Jährigen, der am Dienstagabend eine Bundesstraße entlang gelaufen war, zunächst 1,3 Promille gemessen und ihn daraufhin nach Hause begleitet, wie die Polizei mitteilte. Am Ende hieß es dort aber: „Offenbar hatte er den Wink mit dem Zaunpfahl nicht verstanden.”

Denn nur eine gute Stunde später setzte sich der Mann hinter das Steuer und kam mit seinem Transporter in einer scharfen Rechtskurve von der Straße ab. Anschließend überschlug sich der Lieferwagen, wodurch ein Schachtdeckel aus Gusseisen und Beton aus dem Laderaum katapultiert wurde und ein 150 Meter entferntes Gartentor aus Metall durchschlug. Danach knallte der Schachtdeckel noch gegen eine Hauswand. Außer dem Fahrer wurde aber niemand verletzt. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, sein Führerschein von der Polizei einkassiert.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen