E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Darmstädter Hauptbahnhof: Polizei stoppt Angreifer mit Messer mit Schuss ins Bein

Szenen wie aus einem Krimi am Hauptbahnhof in Darmstadt: Ein ertappter Smartphone-Dieb wird von der Polizei gestoppt. Plötzlich geht er mit einem Messer auf die Beamten los.
Der offenbar geistig verwirrte Mann war mit einem Zug aus Graz angekommen. Foto: Fritz Demel Der offenbar geistig verwirrte Mann war mit einem Zug aus Graz angekommen.
Darmstadt. 

Mit einem Beinschuss hat die Polizei am Dienstag im Darmstädter Hauptbahnhof einen Mann gestoppt. Der 41-Jährige habe Beamte mit einem Messer angegriffen, teilte die Polizei mit. Der Mann sei festgenommen und ärztlich versorgt worden. Die Polizisten und andere Personen blieben den Angaben zufolge unverletzt.

Die Polizei beschrieb den Mann als ihr bekannt und augenscheinlich geistig verwirrt. Zwei Bahngleise wurden gesperrt, die dort stehenden Züge konnten nicht weiterfahren.

Laut Polizei hatten Zeugen aus einem Zug zwischen Frankfurt und Graz von einem Mann berichtet, der mit einem Messer herumfuchtele. Nach ersten Ermittlungen soll er einem Fahrgast ein Smartphone gestohlen haben. Zunächst hatte der Hessische Rundfunk (hr) online über den Vorfall berichtet.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen