E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Vor Fußballspiel in Darmstadt: Polizei stoppt Busse mit mutmaßlichen Randalierern

Ein Dortmunder Fan wird von Polizisten festgenommen. Foto: Ingo Hahne/Archiv Ein Dortmunder Fan wird von Polizisten festgenommen. Foto: Ingo Hahne/Archiv
Darmstadt. 

Bei der Kontrolle von zwei Bussen mit Fans von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat die Polizei Pyrotechnik, Kampfsporthandschuhe und Vermummungsgegenstände sichergestellt. Die Busse waren am Samstag auf dem Weg zur Partie beim SV Darmstadt 98 und wurden nach einem Hinweis bereits bei Gießen lokalisiert, wie die Polizei mitteilte.

Bei einer Kontrolle sei schnell klar geworden, „dass die Insassen wegen eines anderen Vorhabens nach Darmstadt wollten, als das Fußballspiel friedlich im Stadion zu verfolgen”. Einige von ihnen seien bereits wegen Ausschreitungen in Zusammenhang mit Fußballspielen aufgefallen. Die Polizei sprach von rund 90 Problemfans, die zur Verhinderung weiterer Straftaten direkt zurück zur Landesgrenze begleitet wurden.

Beim letzten Heimspiel der Dortmunder gegen RB Leipzig hatte es massive Vorfälle gegeben. Darauf reagierte der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes mit voller Härte. Neben der Sperrung der Südtribüne soll der Revierclub 100 000 Strafe zahlen. Einen entsprechenden Antrag hatte das Gremium dem Bundesliga-Tabellenvierten am Freitag zugestellt.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen