E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 25°C

Drogenrazzia in Seckbach: Polizei stürmt Crack-Küche in Frankfurt: Vier Festnahmen

Ein Polizist und ein Mann in Handschellen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv Ein Polizist und ein Mann in Handschellen.
Frankfurt. 

Eine Bande von Drogenhändlern samt Crack-Küche hat die Polizei in Frankfurt gefasst. Die Rauschgift-Küche im Stadtteil Seckbach sei am Donnerstagabend gestürmt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Vier Personen im Alter von 23, 28, 31 und 34 Jahren wurden festgenommen. Den Ermittlungen zufolge soll die Bande Dealer im Frankfurter Bahnhofsviertel mit Crack versorgt haben. Gefunden wurden von der Polizei bei ihnen rund 142 Gramm der Droge. Eine Konsumeinheit, in der Szene laut Polizei „Steine” genannt, habe aber nur ein Gewicht von 0,01 bis 0,05 Gramm. Insofern habe der Fund einen Straßenverkaufswert von mindesten 14 200 Euro.

Crack ist chemisch behandeltes Kokain. Das Rauschgift wird mit Alkalien wie Natriumbikarbonat oder Ammoniak versetzt und in Wasser erhitzt, so dass es eine feste Masse ergibt.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen