E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Heftiger Streit: Radler und Gassigeher werden rabiat und landen im Krankenhaus

Ein eskalierender Streit nach einem Beinahe-Zusammenstoß hatte für einen Radler und einen Hundebesitzer schwerwiegende Konsequenzen.
Kassel. 

In Kassel sind ein Hundehalter und ein Radfahrer so heftig aneinandergeraten, dass beide mit Platzwunden und Prellungen im Krankenhaus landeten. Auslöser des Streits war Angaben der Polizei zufolge eine Beinahe-Zusammenstoß zwischen dem mit seinem Hund Gassi gehenden Fußgänger (65) und dem Radler (49). Dieser soll den schimpfenden Hundebesitzer anschließend mehrfach umkreist und dann absichtlich gerammt haben.

Auf die Attacke hin bezog der Radfahrer Prügel mit der Hundeleine. Gegen die Kontrahenten ermittelt nun die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Der Vierbeiner beteiligte sich nicht an der Auseinandersetzung. Er habe ruhig gewartet bis alles vorbei gewesen sei, berichtete die Polizei.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen