E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Viele Blechschäden: Schnee und glatte Straßen: Über 30 Unfälle in Nordhessen

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv Ein Rettungswagen mit Blaulicht.
Kassel. 

Glatte Straßen und Schneefall haben am Montagmorgen in Nordhessen über 30 Unfälle ausgelöst. „In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden, bei drei Unfällen sind insgesamt vier Beteiligte leicht verletzt worden”, sagte ein Sprecher der Polizei in Kassel. Unter anderem rutschte ein Auto bei Söhrewald (Landkreis Kassel) gegen einen Linienbus. Zwischen Habichtswald und Kassel verlor ein Autofahrer auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte in den Straßengraben. In Kassel stießen zwei Autos beim Abbiegen zusammen.

Die meisten Unfälle seien ohne Verletzte abgelaufen. Meist schlitterten Fahrzeuge in Gräben oder gegen parkende Autos. Einen Unfall mit einem Schwerverletzten hatte es bereits am Sonntagabend gegeben, als auf glatter Fahrbahn zwischen Kassel und Baunatal ein 39-Jähriger gegen einen Baum gefahren war. Die Polizei ermittelt noch, ob Alkohol dabei eine Rolle gespielt hat.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen