E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Zoll: Schwarzarbeit: Reinigungskräfte in schulischen Einrichtungen kontrolliert

Im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung wurden mehrere Reinigungskräfte in schulischen Einrichtungen im Stadtgebiet Frankfurt kontrolliert.
Symbolbild Foto: Maurizio Gambarini/Archiv Symbolbild

Im Rahmen einer bundesweiten Schwerpunktprüfung wurden mehrere Reinigungskräfte in schulischen Einrichtungen im Stadtgebiet Frankfurt kontrolliert. Hierbei wurden die angetroffenen Arbeitnehmer zu ihrem Beschäftigungsverhältnis befragt. Darüber hinaus überprüften die Beamten die Einhaltung der Vorschriften nach dem Mindestlohngesetz.

"Die Arbeitnehmer in dieser Branche haben einen Anspruch auf einen Mindestlohn von 10,30 Euro brutto. Sie haben die Pflicht, bei der Ausübung ihrer Tätigkeit ein Ausweisdokument mitzuführen. Tun sie dies nicht, kann dies mit einem Verwarnungs- oder Bußgeld geahndet werden", sagt Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt.

Gegen eine ghanaische Staatsangehörige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts in Verbindung mit der Ausübung einer Erwerbstätigkeit eingeleitet.

Die Reinigungskraft hatte zunächst versucht, mit der Angabe falscher Personalien über ihre wahre Identität hinwegzutäuschen. Sie wurde vorläufig festgenommen und an die Polizei übergeben.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen