E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Schwertransporter bleiben auf Autobahn stecken

Butzbach. 

Mehrere Schwertransporter haben in der Nacht auf Mittwoch den Verkehr auf der Autobahn 5 bei Butzbach (Wetteraukreis) lahmgelegt. Weil die Fahrzeuge bei einer Nachtbaustelle in einer verengten Stelle auf der Fahrbahn steckenblieben, mussten Bauarbeiter auf einer Länge von vier Kilometern mehrere hundert Warnbaken von Hand verrücken, wie die Polizei mitteilte. Die Autobahn sei in dem Bereich für mehr als eine Stunde gesperrt gewesen.

Bei dem entstandenen Rückstau übersah ein 37-Jähriger das Stauende und fuhr mit seinem Kleintransporter in das Auto eines 35-Jährigen. Dieser wurde laut Polizei leicht verletzt, beide Autos mussten abgeschleppt werden. Als der Verkehr wieder freigegeben werden sollte, gab es nach Polizeiangaben das nächste Problem: Ein Lastwagenfahrer hatte sich am Stauende inzwischen zum Schlafen hingelegt - und bemerkte zunächst nicht, dass er wieder weiterfahren konnte. Polizisten weckten ihn, indem sie an die Fahrertür klopften.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen