E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Schwerverletzter nach Messerstecherei unter Brüdern

Fulda. 

Ein Familien-Streit ist in Osthessen derart eskaliert, dass es zu einer Messerstecherei unter zwei Brüdern mit einem Schwerverletzten kam. Hintergrund sei vermutlich ein gemeinsames Grundstück, dessen Nutzung umstritten sei, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch.

Der Streit sei am Dienstagnachmittag im Hünfelder Stadtteil Rückers (Landkreis Fulda) eskaliert. Ein 44-Jähriger habe aus seiner Wohnung ein Messer geholt und seinen 49 Jahre alten Bruder lebensgefährlich an Armen und Beinen verletzt. Nach einer Notoperation bestand am Mittwoch keine Lebensgefahr mehr, wie die Ermittler berichten.

Der 44-jährige Deutsche wurde am Tatort festgenommen, die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen Verdachts auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen