E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Polizeieinsatz: Sieben Verletzte bei Autounfall in Wiesbaden

Ein Rettungswagen im Noteinsatz. Foto: Jens Büttner/Archiv Ein Rettungswagen im Noteinsatz.
Wiesbaden. 

Eine 28 Jahre alte Autofahrerin hat einem mit sechs Personen besetzten Auto in Wiesbaden die Vorfahrt genommen und dabei einen Unfall verursacht. Bei dem Zusammenstoß am Samstagabend wurden sieben Personen verletzt, zwei davon schwer, wie die Polizei mitteilte.

Der Wagen einer 33-Jährigen wurde demnach gegen einen Laternenpfahl geschleudert. Rettungskräfte brachten die zwei Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Ein Sprecher der Polizei sagte, man prüfe, ob die 33 Jahre alte Frankfurterin zu schnell unterwegs gewesen sei und ob sich zu viele Personen in ihrem Wagen befunden hätten. Bei keiner der Fahrerinnen sei ein überhöhter Atemalkoholwert festgestellt worden. (dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen