E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Steuerliche Erleichterungen für Opfer von Unwetterschäden

Unwetter in Weilburg. Foto: Forstamt Weilburg Unwetter in Weilburg.
Wiesbaden. 

Nach den heftigen Unwettern in vielen Landesteilen Hessens mit teils schweren Schäden können die betroffenen Bürger mit Steuererleichterungen rechnen. Das kündigte Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden an. Demnach können die Geschädigten bis Ende Oktober Anträge auf Stundung von Steuern des Bundes und des Landes sowie Anträge auf Anpassung der Vorauszahlungen auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer stellen.

Für alle Betroffenen gilt nach Angaben des Ministers auch, dass Aufwendungen für die Wiederbeschaffung von Hausrat und Kleidung sowie für die Beseitigung von Schäden an den Häusern als außergewöhnliche Belastung steuermindernd berücksichtigt werden können. Für Land- und Forstwirte seien etwa bei der Herstellung von Ersatz für zerstörte Gebäude Sonderabschreibungen auf die Herstellungs- oder Wiederherstellungskosten von bis zu insgesamt 30 Prozent möglich.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen