Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Südhessen: Südhessen: Unbekannte brechen neun Autos auf

In Südhessen haben Kriminelle in der Nacht mehrere Autos aufgebrochen. Die Polizei Rüsselsheim sucht Zeugen.
Foto: Jan Woitas (dpa-Zentralbild)

Ganze neun Autos wurden in der Nacht zum Donnerstag im Kreis Groß-Gerau aufgebrochen. Das berichtet das Polizeipräsidium Südhessen. In Gernsheim klauten die Kriminellen Lenkräder samt Airbags aus fünf BMW. In einem Fall nahmen sie auch das Navigationssystem mit. Die Fahrzeuge waren in der Ulmenstraße, Breslauer Straße, Königsberger Straße, Starkenburger Straße und der Spessartstraße geparkt, bei allen wurden die Fensterscheiben eingeschlagen.

In Klein-Gerau brachen Unbekannte einen im Kurt-Schumacher-Ring geparkten Mercedes auf und einen Mercedes in der Käthe-Kollwitz-Straße. Dort entwendeten sie jeweils die Navigationssysteme, sowie eine Brille und einen USB-Stick.

In Mörfelden-Walldorf schlugen die Täter an zwei im Hundertmorgenring und im Veilchenring abgestellten BMW zu. Dort bauten sie beim ersten Auto das Lenkrad, beim zweiten das Navigationssystem aus.
Der verursachte Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei mehreren zehntausend Euro. Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht, prüfen die Ermittler derzeit. Wer verdächtige Beobachtugen gemacht hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142/696-0 zu melden. (red)

 

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse