Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 11°C
1 Kommentar

Versuchter Überfall in Oberursel: Taxifahrer und Zeugen überwältigen Täter

Ein Taxifahrer hat sich bei einem versuchten Überfall in Oberursel erfolgreich zur Wehr gesetzt. Einer der Täter konnte schließlich dank Zeugen überwältigt und festgenommen werden, wie die Polizei mitteilte.
Ein 24-jähriger Taxi-Fahrer hat sich am Abend des 09.11.2017 erfolgreich gegen einen Überfall zur Wehr gesetzt. Foto: Sven-Sebastian Sajak Ein 24-jähriger Taxi-Fahrer hat sich am Abend des 09.11.2017 erfolgreich gegen einen Überfall zur Wehr gesetzt.

Ein Taxifahrer hat sich bei einem versuchten Überfall in Oberursel erfolgreich zur Wehr gesetzt. Einer der Täter konnte schließlich dank Zeugen überwältigt und festgenommen werden, wie die Polizei mitteilte.

Und so spielte sich die Tat laut Polizei ab: Am Mittwochabend gegen 20 Uhr stiegen die Fahrgäste, zwei Brüder im Alter von 21 und 26 Jahren mit Wohnsitz in Oberursel, an der U-Bahn-Station "Glöcknerwiese" in das Taxi des 24-jährigen Fahrers und lotsten diesen über mehrere Umwege zur Hans-Mess-Straße nach Oberstedten.

Kurz vor der Ankunft am Zielort griff der 21-Jährige den Taxifahrer an und forderte unter Vorhalt eines Messers, das er an den Hals des Fahrzeugführers hielt, die Herausgabe des Bargeldes. Dem Geschädigten gelang es schließlich das Fahrzeug anzuhalten und sich erfolgreich zur Wehr zu setzen. Die Situation verlagerte sich in der Folge auf die Straße, sodass weitere Zeugen auf den geschädigten Taxifahrer aufmerksam wurden und zur Hilfe eilten.

Der Haupttäter konnte schließlich bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Er stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss und musste, wie auch der Geschädigte, wegen leichter Verletzungen ärztlich versorgt werden. Sein 26-Jähriger Bruder hatte es vorgezogen, sich vom Tatort zu entfernen. Er hatte sich nicht an der Tat beteiligt und auch nicht in die Auseinandersetzung eingegriffen. Der 21-jährige Haupttäter legte ein Geständnis ab. Er wurde heute nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels weiterer Haftgründe entlassen.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse