E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Feuerwehr im Einsatz: Viele Brände: Silvesternacht hält Hessens Feuerwehren in Atem

Brennende Sofas, ein entflammtes Gartenhaus und qualmende Mülleimer: Zum Jahreswechsel glühten die Telefonleitungen der hessischen Feuerwehren.
Containerbrand am Neujahrsmorgen in der Bad Homburger Gartenfeldsiedlung. Foto: Sven-Sebastian Sajak Foto: Sven-Sebastian Sajak Containerbrand am Neujahrsmorgen in der Bad Homburger Gartenfeldsiedlung. Foto: Sven-Sebastian Sajak
Frankfurt. 

Explodierte Böller und gezündete Silvesterkracher haben hessischen Feuerwehren einen turbulenten Jahreswechsel beschert. Neben zahlreichen brennenden Mülltonnen und Kleinbränden auf Balkonen brannte es heftig im Landkreis Kassel, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. In Lohfelden-Vollmarshausen richtete bei einer Firma ein Brand aufgrund von Feuerwerk einen Schaden von rund 800 000 Euro an.

In Kassel brannte der Dachstuhl eines Dreifamilienhauses. Der Schaden wurde auf 200 000 Euro geschätzt. Auch hier gab es keine Verletzten. In Immenhausen (Kreis Kassel) richtete ein Dachstuhl-Brand einen Schaden von 100 000 Euro an. Im mittelhessischen Alsfeld wurde ein Neunjähriger durch eine Schreckschusswaffe leicht verletzt, mit der eine Leuchtrakete abgefeuert werden sollte.

Viel zu tun gab es auch in Frankfurt. Ein brennender Dachstuhl verursachte einen Schaden von 150 000 Euro. Neben einer brennenden Gartenhütte und einem entflammten Sofa rückte die Feuerwehr bereits vor Mitternacht mehrfach aus, um entflammte Mülltonnen zu löschen.

Ähnlich erging es auch der Wiesbadener Feuerwehr: Neben qualmenden Mülltonnen brannten mehrere Balkone sowie Zimmer und Dächer in der Innenstadt. In allen Fällen gelang es der Feuerwehr nach eigenen Angaben, die Brände zügig zu löschen, so dass anliegende Gebäudeteile verschont blieben. Ebenfalls mehrfach unterwegs war der Rettungsdienst: Er kümmerte sich um Betrunkene oder leichtsinnige Feuerwerks-Zündler. Alle Fälle gingen glimpflich aus.

In Frankfurt war die Feuerwehr 79 Mal im Einsatz, der Rettungsdienst rückte 193 Mal aus. In den ersten drei Stunden des neuen Jahres meldete die Leitstelle Wiesbaden 142 Einsätze für Feuerwehr und Sanitäter.

Manche hatten sich in die Haare bekommen. Bei einem Streit zwischen zwei Gruppen wurden in Langenselbold (Main-Kinzig-Kreis) zwei junge Männer durch mehrere Messerstiche schwer verletzt.

In Ober-Ramstadt in Südhessen griff in einem Car-Port ein Feuer auf ein Auto über, das vollständig ausbrannte. Angrenzende Häuserwände wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wurde auf 100 000 Euro beziffert.

Bilderstrecke Silvester-Feuerwerk in Frankfurt: Wo wird geschossen?
Im Gegensatz zu vielen anderen Metropolen veranstaltet die Stadt Frankfurt zu Silvester kein offizielles Feuerwerk. Darum machen die Frankfurter einfach ihr eigenes – und das kann sich sehen lassen. Wo die Frankfurter zum Jahreswechsel ihre Raketen abbrennen, zeigt unsere Bilderstrecke. Mit Fotos von Rainer Rüffer und dpaTraditionell versammeln sich die Frankfurter an beiden Seiten des Mainufers, um ihre Raketen, Böller und Vulkane abzubrennen.Das Feuerwerk ist zwar völlig chaotisch, aber dennoch enorm beeindruckend.
Bilderstrecke Containerbrand am Neujahrsmorgen in Bad Homburg
Zu einem Containerbrand am Neujahrsmorgen ist es in der Bad Homburger Gartenfeldsiedlung gekommen. Unsere Bilderstrecke zeigt Szenen von den Löscharbeiten. Fotos: Sven-Sebastian SajakContainerbrand am Neujahrsmorgen in der Bad Homburger Gartenfeldsiedlung. +++ 3S PHOTO / Foto: Sven-Sebastian SajakContainerbrand am Neujahrsmorgen in der Bad Homburger Gartenfeldsiedlung. +++ 3S PHOTO / Foto: Sven-Sebastian Sajak
Bilderstrecke Bad Homburger Bürogebäude steht in Flammen
Großer Feuerwehreinsatz am Neujahrsmorgen in der Siemensstraße im Bad Homburger Gewerbegebiet. In einem Bürogebäude war ein Brand ausgebrochen. (Fotos: Sajak)Gegen zwei Uhr war die Feuerwehr.....durch die automatische Brandmeldeanlage des Gebäudes alarmiert worden.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen