E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 15°C

Unfall: Von eigenem Hund erschreckt: Fahrer tritt Gaspedal durch

Blick auf die Pedale eines Autos. Foto: Lukas Barth dpa Blick auf die Pedale eines Autos. Foto: Lukas Barth dpa
Kassel. 

Ein 28 Jahre alter Autofahrer hat beim Ausparken mit großer Wucht ein vor ihm stehendes Auto gerammt - weil er vor Schreck über seinen Hund das Gaspedal voll durchgetreten hat. Wie die Polizei in Kassel am Montag mitteilte, hatte der Pitbull-Terrier beim Losfahren das Sicherheitsnetz des Gepäckraums überwunden und war in den Innenraum des Wagens gesprungen. Dadurch erschrak der 28-Jährige so sehr, dass er das Gaspedal des PS-starken Geländewagens durchdrückte. Das Auto schoss nach vorn und rammte einen vor ihm stehenden Wagen. Verletzt wurde bei dem Unfall am Sonntag in Kassel niemand. Wie das Tier durch das Netz kam, war zunächst unklar. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen