E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Flughafen Frankfurt: Zoll findet zehn Kilo Kokain im Kofferboden eines Drogenkuriers

Zollbeamte haben am Frankfurter Flughafen einen Drogenkurier festgenommen, der zehn Kilo Kokain im Boden seines Koffers versteckt hatte.
Symbolfoto Foto: Christian Charisius (dpa) Symbolfoto
Frankfurt. 

Bereits am 7. Mai kontrollierten Zollbedienstete des Hauptzollamtes Frankfurt Reisende eines Fluges aus Sao Paulo, Brasilien. Das teilte das Hauptzollamt am Freitag mit. Ein 21-jähriger Mann trug neben einem Rucksack einen ungewöhnlich schweren Koffer bei sich.

"Der Reisende gab an, er sei Student und wolle Europa kennen lernen. Aufgrund der nach seinem Reisepass auffälligen Flugroute wurde sein Koffer gründlich untersucht. Beim Anbohren des Kofferbodens rieselte ein weißes Pulver heraus", teilte Christine Straß, Pressesprecherin beim Hauptzollamt mit.

Der Drogentest reagierte positiv auf Kokain. Insgesamt befanden sich rund zehn Kilogramm des Rauschgifts unter einem Zwischenboden in dem Koffer. Der Drogenkurier wurde vorläufig festgenommen, das Kokain beschlagnahmt. Der Schwarzmarktwert beläuft sich auf etwa 375.000 Euro. Das Zollfahndungsamt Frankfurt führt die weiteren Ermittlungen.

Das Hauptzollamt Frankfurt stellte im Jahr 2017 bei 13.889 Aufgriffen am Flughafen rund 7.045 Kilogramm Rauschgift sicher. 57 Drogenkuriere wurden vorläufig festgenommen. Darunter waren 14 Personen, die als "Schlucker" Rauschgift im Körper transportierten.

red

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen