E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C
2 Kommentare

Funkenflug: Zwölf Kaninchen sterben bei Feuer in Zuchtanlage

Ein wildes Kaninchen sitzt zwischen Gräsern und Sträuchern. Foto: Lino Mirgeler/Archiv Ein wildes Kaninchen sitzt zwischen Gräsern und Sträuchern.
Frankfurt. 

Bei einem Feuer in einer Kleintierzuchtanlage in Frankfurt sind zwölf Kaninchen verendet. Menschen kamen nicht zu Schaden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Brand sei am Montagabend vermutlich wegen Funkenfluges ausgelöst worden. Auf einem Nachbargrundstück hatte ein Kleingärtner in einer Tonne Holz verbrannt. Laut Polizei gingen zwei Parzellen der Kleintierzuchtanlage in Flammen auf, eine weitere wurde erheblich beschädigt.

(dpa)

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen