Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Dr. Sven Fassbender

Oberarzt Dr. Sven Fassbender ist Internist und Kardiologe am Krankenhaus Sachsenhausen. Er schreibt über die Prävention von Herzinfarkten.
Beruflicher und privater Stress führen über Blutdrucksteigerungen zu Belastungen der Gefäße. Bei Bewegungsmangel versuchen, körperlich aktiver zu werden - fünfmal die Woche 30 Minuten Sport wären gut. Und bei der Ernährung darauf achten, dass man mediterran isst, also mehr Obst und Gemüse, mehr Fisch, in dem Omega-3-Fettsäuren sind. Wenig rotes, mehr weißes Fleisch - und nicht mehr als zweimal die Woche. Und vor allem Risikofaktoren minimieren: hohen Blutdruck gut einstellen, Diabetes und Fettstoffwechselstörung gut behandeln, hohes Cholesterin senken. Und ganz wichtig: Rauchen einstellen.“

Brennende Schmerzen in der Brust

Werden wir Deutsche immer öfter krank? Oder sind es nur neue Verfahren, die uns zeigen, woran es uns denn wirklich fehlt? Welche Krankheiten sind auf dem Vormarsch, wo gibt es neue Behandlungsmöglichkeiten und Therapien? In der neuen Serie "Die Sprechstunde" beleuchtet die FNP die großen Volkskrankheiten. Heute: Der Herzinfarkt.

clearing

Noch eine gute Nachricht: Die Sterblichkeit nach einem Herzinfarkt hat durch die modernen Therapiemethoden deutlich abgenommen. Sogenannte Chest Pain Units (Brustschmerz-Einheiten) sollen dafür sorgen, dass dies weiter verbessert wird. Das sind spezielle Ambulanzen für die Akutversorgung von Herzpatienten auf höchstem Niveau. Die jüngste hat jetzt das Krankenhaus Sachsenhausen eröffnet.

Zur Startseite Mehr aus Thema: Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse