Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Mehr zum Thema: Dr. Giesbert Schulz-Freywald

Den schmerzhaften Kontakt der Zähne mit der Innenseite der Wange hat sicherlich jeder schon das eine oder andere Mal erlitten. Kommt das regelmäßig vor, etwa beim Kaugummikauen oder beim Zerkleinern
Dr. Giesbert Schulz-
Freywald Dr. Giesbert Schulz- Freywald

Den schmerzhaften Kontakt der Zähne mit der Innenseite der Wange hat sicherlich jeder schon das eine oder andere Mal erlitten. Kommt das regelmäßig vor, etwa beim Kaugummikauen oder beim Zerkleinern von Nahrung, sollte abgeklärt werden, ob unter Umständen ein falscher Biss für die häufigen Schleimhautverletzungen beim Kauen verantwortlich ist. Jeder Zahnarzt kann eine sichere Diagnose stellen und geeignete Therapien verordnen beziehungsweise einleiten und durchführen. Ob eine Verletzung im Mund gefährlich ist, hängt nicht zuletzt von der Art der Wunde und der Heilungsdauer ab. Im Allgemeinen heilen Wunden im Mund sehr gut ab. Dies können Patienten durch spezielle Salben oder antibakterielle Mundspüllösungen unterstützen. Bei allen Verletzungen im Mundraum allerdings, die auch nach einem Zeitraum von zehn Tagen nicht abheilen, sollte ein Zahnarzt konsultiert werden. Er kann die Verletzung begutachten, therapieren und bei Verdacht mittels einer Gewebeentnahme (Biopsie) schwere Erkrankungen, wie etwa einen Tumor der Mundhöhle, ausschließen.

 

Dr. Giesbert Schulz-Freywald, Zahnarzt in Frankfurt, Vorstandsbeauftragter der Landeszahnärztekammer Hessen

 

Zur Startseite Mehr aus Thema: Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse