E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Karneval in Frankfurt: Fastnacht-Finale: «Klaa Paris» in Frankfurt

Am Aschermittwoch ist alles vorbei, doch am Fastnachtsdienstag geben die Narren noch einmal alles. Foto: dpa Am Aschermittwoch ist alles vorbei, doch am Fastnachtsdienstag geben die Narren noch einmal alles. Foto: dpa
Frankfurt/Dieburg.  Einen Tag nach dem Fastnachts-Höhepunkt am Rosenmontag ziehen heute die letzten Umzüge durch Hessen. Zu Frankfurts Kult-Umzug «Klaa Paris» im Stadtteil Heddernheim werden 100.000 Zuschauer erwartet.

 
Der Zugplan zu «Klaa Paris» zum Download.
Mit einem Klick auf das Bild kommen Sie zum Zugplan von «Klaa Paris».
Der Umzug durch den eher dörflichen Stadtteil im Norden der Mainmetropole ist ein alljährlich ein regelrechtes Faschings-Wunder. Der von mehreren Karnevalsvereinen organisierte Zug wird schon seit dem 19. Jahrhundert veranstaltet und ist neben dem Frankfurter Fastnachtszug am Faschingssonntag die bedeutendste Karnevalsveranstaltung in der Bankenstadt am Main. Um 14:30 Uhr setzt sich der närrische Lindwurm in Bewegung.

Auch in Dieburg marschieren die Narren

Auch in Dieburg nahe Darmstadt geben die Narren ab 13.33 Uhr beim großen Fastnachtsumzug mit 111 Zugnummern noch einmal alles. Mit rund 1.800 Mitgliedern nennt sich der Karnevalsverein der südhessischen Kommune auch stolz «Deutschlands größter Karnevalsverein». Unter dem Motto «Jedem Narr ist es bewusst - Äla, das ist Lebenslust» erwarten die Veranstalter mehrere zehntausend Besucher. Am Aschermittwoch ist dann bekanntlich alles vorbei – die Dieburger beerdigen ihre Fastnacht am Samstag aber noch traditionsgemäß.
Bilderstrecke Frankfurt: Umzug des Großen Rates durch die Innenstadt
»Frankfurt feiert Tag und Nacht, hibb' und dribb' die Fassenacht« hieß es am Sonntag (2.3.2014) beim 61. Frankfurter Fastnachtszug durch die Innenstadt. Hunderttausende kamen bei gutem Wetter an die Strecke. Wir zeigen närrische Impressionen. Fotos: RüfferFrankfurter Fastnachtsumzug 2014

ARCHIV - ILLUSTRATION - Die Illustration zeigt am 10.01.2008 den Polizeiobermeister Jens Remmers und einen geschminkten Clown bei einer Alkoholkontrolle. Die Polizei in Baden-Württemberg verstärkt an den närrischen Tagen den Kampf gegen Kriminelle. In der Fastnachtszeit kommt es immer häufiger zu Gewalt, meist spielt zu viel Alkohol eine Rolle. Foto: Patrick Seeger/dpa (zu lsw "Polizei verstärkt den Kampf gegen närrische Randalierer" vom 03.02.2013)  +++(c) dpa - Bildfunk+++
Fasching, Fastnacht Karneval: Gewalt und Alkohol Die dunkle Seite des Karnevals: Gewalt und Alkohol

Manchmal kippt die Stimmung im närrischen Kostüm, dann fliegen die Fäuste, hagelt es Schläge, gibt es Tritte. Fast immer spielt dabei auch Alkohol eine Rolle.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Fastnacht 2014

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen