In die Bank geeilt, wo Fasching weilt

Von Karlheinz Niess Viele Menschen waren gekommen, um dem Umzug der Kreissparkasse zu sehen. Und kaum war der Umzug vorbei, schmiedeten die ersten schon Pläne für die nächste Kampagne. „Schneewittchen“ hatte zu ihren sieben Zwergen offensichtlich noch Verstärkung geholt, immer wieder schön das Blasorchester Büttelborn. Bilder > „Schneewittchen“ hatte zu ihren sieben Zwergen offensichtlich noch Verstärkung geholt, immer wieder schön das Blasorchester Büttelborn.
Groß-Gerau. 

Oh Graus, oh Graus – die Fastnacht ist bald aus. Das mag sich sicher so mancher gedacht haben, der die Kreissparkasse in Groß-Gerau besuchte. Das Geldinstitut macht nämlich nicht nur die üblichen Bankgeschäfte. Es gibt auch einen eigenen Karnevalsverein der Sparkasse in der Kreisstadt. Und natürlich haben die auch ein Prinzenpaar – Lilly I. und Sebastian II.

 

Schneewittchen vorneweg

 

Um kurz nach 11 Uhr stand schon eine große Menschentraube am Haupteingang und die Musik kündigte den Umzug an. Vorneweg marschierte der Spielmannszug Worfelden. Auf ihrem Prunkwagen zogen gleich dahinter die Sparkassen Tollitäten in das frisch renovierte Bankhaus ein. Es folgten die Abordnungen der Karnevalsvereine aus den umliegenden Orten und das Blasorchester Büttelborn mit seinen lustigen Zwergenkostümen und „Schneewittchen“ vorneweg.

Jetzt hieß es schnell in die Hauptstelle eilen, um den besten Platz zu ergattern. Hans J. Wieschollek, eigentlich leitender Abteilungsdirektor und Pressesprecher der Kreissparkasse, war in bewährter Manier der souveräne Sitzungspräsident. Frisch gestärkt mit einem guten Schluck Rotwein legte er auch gleich los.

 

Zugabe musste sein

 

Ein paar kleine Witze und dann verlas erst einmal das Prinzenpaar seine Proklamation. Und auch die anderen Prinzen und Prinzessinnen kamen zu Wort. Die diesmal sehr zahlreichen Besucher der Erstürmung der Kreissparkasse warteten aber eigentlich auf etwas anderes.

Und endlich war es so weit. Das Tanzmariechen Sonja Kühnl zeigte sein Können. Trotz kleiner Fläche und ungewohntem Boden begeisterte sie die versammelten Narren und musste eine Zugabe geben. Nicht viel anders ging es der „Prinzessgarde“ der Büttelborner Carneval Abteilung. Die Mädchen wirbelten und tanzten, dass sich sicher so mancher gewünscht hat, der Aschermittwoch wäre noch weit weg. Doch das Ende rückte unvermeidlich näher.

Den Abschluss machten die KSK-Singers, also quasi der Betriebschor der Sparkasse. Vermutlich sind sie bessere Bankkaufleute als Sänger, aber lustig war’s. Noch einmal trat Wieschollek ans Mikrofon, noch einmal erklang der Worfelder Spielmannszug, dann kehrte wieder Ruhe in der Kreissparkasse ein. Wobei, ganz richtig ist es nicht. Im dritten Stock versammelte sich die närrische Gesellschaft ein letztes Mal. Viele Grußworte wurden gesprochen, noch mehr Orden verteilt und Karl-Heinz Eitel hielt eine Büttenrede. „Die Abordnung vom Vatikan“, Daniela und Thorsten Ihrig, hielten ein sehr kurzweiliges Zwiegespräch und auch die Musik spielte noch mal auf. Beim Imbiss machten die ersten bereits Pläne für die nächste Fastnacht, denn diese war vorbei.

Mehr zum Thema » Fastnacht 2013/14

Zur Startseite Mehr aus Fastnacht 2014
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Die deutsche Flagge setzt sich aus folgenden Farben zusammen: Schwarz, Rot und?: 




article
773367
In die Bank geeilt, wo Fasching weilt
Viele Menschen waren gekommen, um dem Umzug der Kreissparkasse zu sehen. Und kaum war der Umzug vorbei, schmiedeten die ersten schon Pläne für die nächste Kampagne.
http://www.fnp.de/rhein-main/karneval_2014/In-die-Bank-geeilt-wo-Fasching-weilt;art34115,773367
05.03.2014
http://static3.fnp.de/storage/pic/importe/fnpartikel/rhein-main/frankfurt-sued/529318_0_sdg_KSK10_050314_4c_1.jpg?version=1393984450
Fastnacht 2014
Groß-Gerau