Info: Erster-Klasse-Flug zum Strafbefehl

Der Erste-Klasse-Flug in die Slums nach Indien im Januar vergangenen Jahres droht für Bischof Tebartz-van Elst eine Bruchlandung zu werden.

Nur „Business-Class“ sei er geflogen, behauptete der Bischof gegenüber Journalisten des „Spiegel“ - eine Lüge, von der er später nichts mehr wissen wollte. Per einstweiliger Verfügung ließ er Reporter und Verlag die Behauptung untersagen, er habe den Erster-Klasse-Flug verschwiegen. Die Verfügung unterlegte Tebartz-van Elst mit einer Versicherung an Eides statt. In dieser gab er u.a. an, es habe keine erneute Rückfrage des Journalisten mit dem Vorhalt „Aber Sie sind doch erster Klasse geflogen?“ gegeben und er selbst habe auch nicht auf einen solchen Vorhalt geantwortet: „Business-Klasse sind wir geflogen.“ Allerdings: Es gab Tonaufnahmen, die das Gegenteil belegten. Die eidesstattlichen Versicherungen sind falsch - und das will die Generalstaatsanwaltschaft Hamburg ahnden.

Die Staatsanwaltschaft hat, wie nun bekannt wurde, bereits am 25. September beim Amtsgericht Hamburg einen Strafbefehl über eine Geldstrafe gegen Tebartz-van Elst beantragt. Sollte das Gericht den Strafbefehl erlassen, hätte der Bischof 14 Tage Zeit, um darauf zu reagieren. Akzeptiert er den Strafbefehl, kann eine Gerichtsverhandlung vermieden werden.

Die Konsequenzen des Strafbefehls richten sich nach der Höhe der Geldstrafe. Liegt diese über 90 Tagessätze, gilt der Beschuldigte als vorbestraft. Strafen darunter werden nicht im Führungszeugnis vermerkt.

Als diese Zeitung am 27. April als erste über die Ermittlungen berichtete, überbrachte ein Bote ein Schreiben des Generalvikars Franz Kaspar. In diesem beschwerte er sich über eine „unsaubere Berichterstattung“. 

(jl,dpa)

Mehr zum Thema » Tebartz-van Elst - Der Limburger Skandalbischof

Zur Startseite Mehr aus Limburger Bischofs-Skandal
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: In welcher italienischen Stadt steht der berühmte schiefe Turm?: 




article
653456
Info: Erster-Klasse-Flug zum Strafbefehl
Der Erste-Klasse-Flug in die Slums nach Indien im Januar vergangenen Jahres droht für Bischof Tebartz-van Elst eine Bruchlandung zu werden.
http://www.fnp.de/rhein-main/limburgerbischof/Info-Erster-Klasse-Flug-zum-Strafbefehl;art25268,653456
11.10.2013
Limburger Bischofs-Skandal

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz Über unsere Werbung AGB

© 2018 Frankfurter Neue Presse