Teurer Dienstwagen: Tebartz-van Elst bestellte neuen 5er BMW

Noch aus seinem von Papst Franziskus verordneten Zwangsurlaub hat Tebartz-van Elst offenbar einen neuen Dienstwagen für sich bestellen lassen. Dabei handelt es sich offenbar nicht um irgendein Auto, sondern um einen hochmotorisierten 5er BMW mit Vollaustattung.
Limburg.  Der zurückgetretene Limburger Bischof Tebartz-van Elst hat sich noch aus seinem Zwangsurlaub einen neuen 5er BMW bestellt, berichtet die Bild Zeitung. /rhein-main/limburgerbischof/Tebartz-van-Elst-bestellte-neuen-5er-BMW;art25268,793670 Der zurückgetretene Limburger Bischof Tebartz-van Elst hat sich noch aus seinem Zwangsurlaub einen neuen 5er BMW bestellt, berichtet die Bild Zeitung. War es der letzte Protz-Anfall vor der Läuterung? Nur Stunden, nachdem Tebartz-van Elst am Freitag öffentlich (28.03.20014) um Vergebung für seine Fehler gebeten hatte, enthüllte die Bild Zeitung, dass der Bischof offenbar noch aus seinem Zwangsurlaub im Januar 2014 einen Mitarbeiter in Limburg angewiesen hatte, einen neuen 5er BMW zu bestellen.
 
Dabei soll es sich nicht um ein normales Fahrzeug der Oberklasse handeln, sondern um einen hochmotorisierten Wagen mit exklusiver Ausstattung. Bistumssprecher Stephan Schnelle hat auf Bild-Anfrage inzwischen bestätigt, dass ein neuer Dienstwagen bei der BMW Behörden Leasing AG in München bestellt worden sei. Der Vertrag wurde offenbar über einen Vertragshändler in Wiesbaden abgewickelt, das neue Auto wird im Mai geliefert.

Limburger Bischofs-Skandal Der zurückgetretene Limburger Bischof Tebartz-van Elst hat sich noch aus seinem Zwangsurlaub einen neuen 5er BMW bestellt, berichtet die Bild Zeitung. Das sind die teuren Wünsche des Bischofs

Ein Becken für Koi-Karpfen, 32 Lautsprecher für 45.000 Euro sowie LED-Lichter in Böden, Wänden und Stufen für eine halbe Million Euro: Das ist die Liste der Sonderwünsche des Limburger Bischofs Tebartz-van Elst.

clearing

 
„Dem Apostolischen Administrator und seinem ständigen Vertreter war die Bestellung eines BMW nicht bekannt. Dies gilt auch für das Finanzdezernat im Bischöflichen Ordinariat“, sagte Schnelle gegenüber Bild. „Die jetzige Bistumsleitung wird in den kommenden Wochen die Finanz- und Vermögensangelegenheiten des Bischöflichen Stuhls weiter aufarbeiten. Man wird dann schauen, welcher Vertrag der Bestellung des BMW zu Grunde liegt.“ Nach Ansicht von Kirchenrechtlern durfte Tebartz-van Elst nach seiner Beurlaubung keine Verträge mehr für das Bistum unterschreiben.

Der am Mittwoch (26.03.2014) veröffentlichte Abschlussbericht der bischöflichen Prüfkommission zu den Baukosten belastet Tebartz-van Elst schwer. Exklusive Sonderwünsche und teuerste Ausführungen hätten die Baukosten für den neuen Bischofssitz in die Höhe getrieben. Der zurückgetretene Bischof widersprach zunächst der Darstellung im Prüfbericht, bat aber nach einer Audienz beim Papst am Freitagvormittag um Vergebung.

Limburger Bischofs-Skandal Der zurückgetretene Limburger Bischof Tebartz-van Elst hat sich noch aus seinem Zwangsurlaub einen neuen 5er BMW bestellt, berichtet die Bild Zeitung. Nach Audienz beim Papst Tebartz-van Elst entschuldigt sich: "Ich bitte um Vergebung"

"Ich erkenne, dass ich Fehler gemacht habe" - der zurückgetretene Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst hat nach seinem Besuch bei Papst Franziskus in Rom eine schriftlichen Erklärung veröffentlicht. Wir dokumentieren die Stellungnahme im Wortlaut.

clearing

Mehr zum Thema » Tebartz-van Elst - Der Limburger Skandalbischof

Zur Startseite Mehr aus Limburger Bischofs-Skandal
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie viele Tage hat eine Woche?: 




article
793670
Teurer Dienstwagen
Tebartz-van Elst bestellte neuen 5er BMW
Noch aus seinem von Papst Franziskus verordneten Zwangsurlaub hat Tebartz-van Elst offenbar einen neuen Dienstwagen für sich bestellen lassen. Dabei handelt es sich offenbar nicht um irgendein Auto, sondern um einen hochmotorisierten 5er BMW mit Vollaustattung.
http://www.fnp.de/rhein-main/limburgerbischof/Tebartz-van-Elst-bestellte-neuen-5er-BMW;art25268,793670
28.03.2014
http://static2.fnp.de/storage/pic/onlineredaktion/549524_0_Tebartz_BMW.jpg?version=1400161788
Limburger Bischofs-Skandal
Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2016 Frankfurter Neue Presse