Mädchen unter toten Babys von Langgöns

Eine Woche nach dem grausigen Fund von Babyleichen im mittelhessischen Langgöns steht das Geschlecht aller drei Kinder fest. In den Camping-Kühlboxen lagen der Staatsanwaltschaft zufolge nicht nur zwei Jungen, sondern auch ein Mädchen.
versenden drucken
Gießen/Langgöns. 

Eine Woche nach dem grausigen Fund von Babyleichen im mittelhessischen Langgöns steht das Geschlecht aller drei Kinder fest. In den Camping-Kühlboxen lagen der Staatsanwaltschaft zufolge nicht nur zwei Jungen, sondern auch ein Mädchen. Die Todesursache sei aber weiterhin unklar, sagte eine Behördensprecherin am Mittwoch in Gießen. Dass es sich um zwei Jungen handelte, war bereits vergangene Woche bekannt.

Die Ermittlungen und Untersuchungen sind schwierig, weil die kleinen Leichname stark verwest sind. Sie wurden vergangene Woche im Keller eines Mehrfamilienhauses und in einer Garage gefunden. Gegen die Mutter wird wegen des Anfangsverdachtes eines dreifachen, vorsätzlichen Tötungsdeliktes ermittelt. Die 40-Jährige hatte ausgesagt, die Kinder seien tot zur Welt gekommen.

(dpa)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Kundennummer:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 10 x 2: 



Videos

MEHR AUS Hessen & Rhein-Main

ymbolbild: Justitia
Rätselhafter Justizfall Nach Mordversuch: Opfer und Täterin verheiratet

Frankfurt. Eine Frau versucht mit ihrer neuen Freund, den alten Partner umzubringen - dieser Fall beschäftigt derzeit das Frankfurter Landgericht. mehr

clearing
Der Sachschaden beläuft sich auf rund eine Million Euro. Foto: Michael Ehresmann
Feuersbrunst in Mainz Ursache nach Großbrand weiterhin unklar

Wiesbaden/Mainz. Nach einem Brand mit Millionenschaden in einem Supermarkt im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel sucht die Polizei mit Hochdruck nach der ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse