E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Der Fußballfan Brandt will bis zu seiner Pensionierung in Höchst bleiben

Schüler haben ein Interview mit Henning Brandt geführt.
Henning Brandt arbeitet im Bolongaropalast. Henning Brandt arbeitet im Bolongaropalast.
Frankfurt-Höchst. 

Wie alt sind Sie?

HENNING BRANDT: Ich bin 56.

Wie viele Kinder haben Sie?

BRANDT: Ich habe zwei Kinder aus meiner ersten Ehe und ein Kind mit meiner jetzigen Ehefrau.

Welche Hobbys haben Sie?

BRANDT: Mein Hobby ist Fußball. Ich leite auch die Fußballabteilung in einem Verein.

Seit wann arbeiten Sie im Bolongaropalast?

BRANDT: Ich arbeite seit sechs Jahren hier.

Wie sind Sie zu Ihrem Job im Bolongaropalast gekommen?

BRANDT: Ich habe elf Jahre im Römer gearbeitet. Als mein Vorgänger in Pension ging, wurde ich von der Oberbürgermeisterin Petra Roth gefragt, ob ich im Bolongaropalast arbeiten möchte. Ich nahm das Angebot an .

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Arbeit?

BRANDT: Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen und mache nicht jeden Tag nur das Gleiche. Ich sitze nicht nur am Schreibtisch, sondern kann auch nach draußen gehen und kann helfen, Probleme zu beseitigen.

Wie lange arbeiten Sie täglich?

BRANDT: Ich arbeite unterschiedlich lange am Tag. Manchmal auch zehn bis elf Stunden.

Wie lange wollen Sie noch im Bolongaropalast arbeiten?

BRANDT: Bis zu meiner Pensionierung in neun Jahren.

Haben Sie einmal etwas Ungewöhnliches erlebt?

BRANDT: Es gab einmal einen starken Sturm. Daraufhin rief eine Frau aus der Nachbarschaft an und fragte mich, wo der Pelikan auf dem Dach sei. Ob er geklaut wurde? Ich suchte den Pelikan im ganzen Palast, im Garten und fand ihn nicht. Da stand ich vorm Fenster meines Büro und blickte auf den Balkon. Dort lag er. Der Wind hatte ihn nach unten geweht. Er war kaputt und konnte nicht mehr repariert werden. So wurde ein neuer Pelikan in Fulda für 20 000 Euro gebaut und von Fassadenkletterern neu auf dem Dach angebracht.

Chaymaa El Haddoudi, Housnia Amekrane, Ata Erdogdu, Wayan Hashemi, Andi Latifi, Laljan Zad

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen