E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

FNP kommt nicht aus der Mode

Es wird wieder gelesen: 2121 Grundschüler aus Frankfurt und Umgebung beteiligen sich in diesem Jahr an unserer Aktion "Zeitung in der Grundschule" (ZING). 14 Wochen lang lesen sie die FNP und werden selbst zu Reportern. Zum Auftakt zeigten die Phorms-Schüler aus dem Nordend, dass Zeitungen noch viel mehr zu bieten haben.
Sie tragen die FNP mit Leidenschaft: Viertklässler aus der Phorms-Schule im Nordend präsentierten Mode, gefaltet und geklebt aus der FNP.	Fotos: Weis Bilder > Sie tragen die FNP mit Leidenschaft: Viertklässler aus der Phorms-Schule im Nordend präsentierten Mode, gefaltet und geklebt aus der FNP. Fotos: Weis
Frankfurt. 

"Ohne Zeitung geht es nicht" – so hieß das große Motto der ZING-Auftaktveranstaltung und das wissen die Drittklässler aus der Phorms-Schule im Nordend schon längst. Eine Zeitung, so viel ist klar, braucht man, um gut informiert zu sein über seine Stadt, sein Land, die Welt. Doch damit ist es nicht genug und so führten die Jungen und Mädchen vor, wofür man alles eine Zeitung brauchen kann, wenn sie durchgelesen ist.

Nach einem Regenspaziergang lassen sich damit nasse Schuhe ausstopfen, an Sonnentagen hält ein Hut aus Zeitungsseiten die Hitze ab, wer renoviert, kann den Boden mit Zeitungspapier abdecken und so vor Farbe schützen. Das taugt auch als Einpackpapier für Blumen, als Fliegenklatsche, Feueranzünder oder als Schutz vor schmutzigen Sitzen in der U-Bahn. . . Und dann hatten die Kinder gleich noch einen Tipp: Wer gleich einen Stapel Zeitungen auf dem Sitz in der Bahn übereinanderlegt, wirkt größer.

Auch Klassenlehrerin Patricia Hoffmann ist von diesem Einfallsreichtum begeistert: "Das Thema ,Ein Leben ohne Zeitung‘ hatten sich die Kinder ausgedacht und auch die Texte dazu geschrieben."

"Die Zeitung vermittelt nicht nur das Fördern des Lesens, sondern auch das Interesse an der Aktualität", ergänzte Phorms-Schulleiter Michael Gehrig. Ihm und seinen Schülern fiel in diesem Jahr die Ehre zu, ein kleines Auftaktfest zum Start von "Zeitung in der Grundschule" auszurichten. Lehrer anderer Schulen waren zu Gast, ebenso Vertreter von Sponsor Fraport. "Wenn Kinder Zeitung lesen, befassen sie sich mit Rechtschreibung und Grammatik und mit dem was auf der Welt und in der Stadt passiert", so Gehrig weiter. Er lobte die Vielfalt der Frankfurter Neuen Presse: "Da kann sich jeder sein Thema aussuchen: Politik, Sport, Wirtschaft, Mode und vieles mehr."

Ein besonderes Lob hatte der Schulleiter der bilingualen Grundschule für das IZOP-Institut. Es betreut das Projekt "Zeitung in der Schule" seit Jahrzehnten: "Die Tageszeitung ist wertvolles Unterrichtsmaterial – eine Herausforderung, der sich die Phorms-Schule gern gestellt hat."

An der privaten Grundschule machen nicht nur die dritten, sondern auch die vierten Klassen beim großen Zeitungsprojekt mit. Und die hatten sich für die Gäste etwas ganz besonderes einfallen lassen: eine Modenschau, bei der Heidi Klums Top-Models neidisch geworden wären. Die Schüler und Schülerinnen präsentierten T-Shirts, Röcke, Jacken und Business-Kleidung – alle hergestellt aus der FNP.

Die Frankfurter Neue Presse und ihre Schwesterblätter in Neu-Isenburg, Bad Vilbel sowie das Höchster Kreisblatt im Main-Taunus-Kreis stehen bis Anfang Juni im Mittelpunkt des Schulunterrichts. Morgens wird in der Schulstunde in vielen dritten und vierten Klassen nun erst einmal Zeitung gelesen, wichtige Berichte ausgeschnitten und über den Wetterbericht diskutiert. Die Zeitungen erhalten die Schulen natürlich kostenlos.

"Zeitung in der Grundschule" ist eine Chance, Kinder an Printmedien heranzuführen. Dass die Fraport AG als einer der größten Arbeitgeber im Rhein-Main-Gebiet als Sponsor für das Projekt auftritt, zeigt, wie wichtig das Zeitungslesen genommen wird. Außerdem haben die Schüler in den nächsten Wochen viele Gelegenheiten, an Orte zu kommen, die ihnen sonst verschlossen bleiben. So öffnet der Flughafen für die kleinen Reporter die unterirdische Gepäckanlage, die Frankfurter Messe lässt sich hinter ihre Kulissen schauen und sogar ein Tierarzt stellt seine Praxis vor. Drei Attraktionen von vielen über die die kleinen Reporter an dieser Stelle noch berichten werden.

Zum Abschluss der Auftaktveranstaltung verblüfften die Phorms-Schüler mit einem Sketch über die Wichtigkeit der Tageszeitung. Die FNP trat im Wettkampf gegen einen Fernseher auf. Der Bildschirm, dargestellt von einem Schüler, behauptete: "Ich bin der Star!" Die Zeitung: "Ich bin schlauer!" und setzte sich dann tatsächlich durch. Die Zeitung ist der wirkliche Medienstar!ahf

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen