E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Gesichter, die man fast nie sieht

Jeder hat etwas Spannendes erlebt, doch wir, die Klasse 4 b der Ludwig-Uhland-Schule in Neu-Isenburg, haben das Beste erlebt, nämlich einen Besuch beim Hessischen Rundfunk (hr)! Zusammen mit unserer Lehrerin Anke von Kiedrowski waren wir dort und haben viel Interessantes erfahren.
Frankfurt/Neu-Isenburg. 

Wusstet ihr, dass der hr 2500 Mitarbeiter hat? Und sechs verschiedene Radioprogramme? Das sind: hr 1, hr 2-kultur, hr 3, hr 4, hr-iNFO, YOU FM und ein Fernsehprogramm. Der hr hat eigene Autos, eine Tankstelle und eine Autowerkstatt. Im Jahr 1920 wurde das Radio erfunden und der hr ging 1948 zum ersten Mal auf Sendung. Wenn man ins Internet geht, kann man den hr auf der ganzen Welt empfangen.

Beim hr gibt es 22 Ausbildungsberufe.

Maria Bonifer arbeitet seit acht Jahren beim hr. Sie macht Kindersendungen für hr 2-kultur. Für eine halbstündige Show benötigt sie manchmal bis zu 50 Stunden Vorbereitungszeit.

Athar Adel, Pauline Czora, Michelle-Aileen Elfe, Nick Heidn, Marika Lehr, Nora Michels, Veronica Pace, Julian Salati

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen