E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Lernen am Flughafen

Man lernt sein ganzes Leben lang. Diese Erkenntnis machten die Mädchen und Jungen der Klasse 4 b der Geschwister-Scholl-Schule Schwalbach im Schulungszentrum der Fraport. Hier berichten sie im Rahmen des Projektes Zeitung in der Grundschule (ZING) darüber, was man dort alles lernen kann.
Frankfurt. 

Das Schulungszentrum des Frankfurter Flughafens befindet sich auf dem Flughafengelände. Betritt man den Eingangsbereich des Schulungszentrums, erkennt man gleich das Tagesprogramm, das an die Wand gebeamt wird. Hier kann man sehen, in welchem Raum die einzelnen Schulungen stattfinden.

Im Jahr 2009 hatte das Schulungszentrum des Frankfurter Flughafen 10 002 interne Teilnehmer in 1048 Kursen. Das Schulungszentrum ist in verschiedene Bereiche unterteilt:

Academy und College

In der Fraport Academy lernen Führungskräfte des Flughafens, wie man zum Beispiel Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führt. Im Fraport College lernen alle Mitarbeiter. Es gibt operative und administrative Mitarbeiter. Operative Mitarbeiter arbeiten auf dem Vorfeld oder im Terminal. Administrative Mitarbeiter arbeiten im Büro. Für die operativen Mitarbeiter gibt es zum Beispiel Kurse, in denen sie lernen, Fracht zu be- und entladen, Fracht zu verzurren, auf dem Vorfeld zu fahren oder Passagiere einzuchecken.

Für die administrativen Mitarbeiter gibt es Kurse mit Themen wie: MS-Excel, Zeitmanagement oder Arbeiten in Projekten.

Außerdem gibt es noch den Bereich Q-Card (Lernen in der Freizeit) und spezielle Schulungen.

Im Bereich Q-Card werden kostenlose Kurse in neun verschiedenen Sprachen, Kurse zur Persönlichkeitsentwicklung und Computerkurse angeboten.

Spezielle Schulungen gehen von den einzelnen Abteilungen aus. Sie richten sich also nicht an alle Mitarbeiter, sondern schulen auf eine bestimmte Tätigkeit hin. Solche Schulungen sind zum Beispiel Funken am Flughafen, Betanken von Flugzeugen oder Pass-Kontrolle.

Schulungen finden aber nicht nur am PC und im Schulungsraum statt, sondern auch direkt am Arbeitsplatz oder als E-Learning.

Gehalten werden diese Schulungen von Fachkräften oder hauptamtlichen Lehrgangsleitern, wie Claudia Kunze. Sie Kunze arbeitet als EDV-Trainerin im Schulungszentrum. Sie bringt den Mitarbeitern bei, wie man mit dem Programm MS-Excel rechnet.

Shaafi Aslam, Moritz Günkel, Dominic Heun, Benno Kühn, Minja Omercic, Maurice Tide

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen