E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Schüler Jan wird zum Römer

War das ein spannender Tag für Jan! Unmittelbar vor seinem zehnten Geburtstag besuchte der Viertklässler mit seinen Mitschülern der Grundschule Kloppenheim die Saalburg nahe Bad Homburg. Dort verwandelte sich der Schüler unter Mithilfe von Saalburg-Mitarbeiter Gerd Herrmann in einen römischen Soldaten.
Bilder >
Bad Homburg. 

Als ihm Herrmann die braune Woll-Tunika überstreifte, fand Jan das noch lustig. Doch dann folgte das neun Kilo schwere Kettenhemd aus rund 30 000 einzelnen Metallringen sowie ein Schwert samt Ledergürtel. Das Grinsen verging Jan spätestens, als der etwa drei Kilo schwere Metallhelm auf seinem Kopf platziert wurde. Das Schild und die Lanze erhöhten nicht gerade seine Beweglichkeit. Und mit insgesamt 22 Kilo allein an Kampfausrüstung marschierten die römischen Soldaten 30 Kilometer innerhalb von nur sechs Stunden . . .

Die Schüler erfuhren übrigens auch, dass die Römer bereits komfortable Toiletten hatten – aber stets mit mehreren Leuten gemeinsam aufs stille Örtchen gingen. Denn sie machten dort Geschäfte – und das im wahrsten Sinne des Wortes . . .

Jede Information notierten sich die Schüler und machten Fotos. Denn sie waren mit ihrer Lehrerin Nicole Mathienz als Reporter des FNP-Projekts "Zeitung in der Grundschule" im Einsatz. Im Gepäck hatten sie neben Blöcken, Stiften und Kameras ganz viele Fragen wie "Weshalb wurde die Saalburg gebaut?" oder "Lebten auch Frauen und Kinder in der Saalburg?". Die bei Gerd Herrmann und Archäologe Rüdiger Schwarz recherchierten Antworten lesen Sie bald in einem spannenden Artikel der Kloppenheimer Schüler!

arz / Fotos: Thomas Schwarz

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen