E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Schüler lesen druckfrische Texte

Es ist wieder soweit: Die Frankfurter Neue Presse sucht Nachwuchs-Reporter. Grundschulklassen des dritten und vierten Schuljahres, die Lust haben Zeitung, zu machen und Berichte zu schreiben, sollten sich jetzt schnell anmelden.
Frankfurt. 

Die FNP startet gemeinsam mit der Fraport AG und dem Aachener IZOP-Institut eine Neuauflage des Projektes Zeitung in der Grundschule (ZING). Eine wirklich spannende Geschichte: Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen, die mitmachen, erhalten jeden Morgen kostenlos ihr ganz persönliches Exemplar der Frankfurter Neuen Presse in die Schule geliefert. Im Unterricht wird die Zeitung gelesen. So entwickelt sich Freude und Interesse am Zeitungslesen und die Kinder erhalten Anleitungen für den richtigen Umgang mit dem Informationsmedium Tageszeitung. In Zeiten wachsender "Sprachlosigkeit" den Umgang mit Wörtern, Sätzen, Texten wieder attraktiv zu machen, ins Zentrum "lustvoller" Begegnung zu rücken, ist eines der Hauptanliegen des Zeitungsprojekts. Das Zeitungsstudium kann – gerade für Grundschüler, die noch wissbegierig und offen für alles Neue sind – einen erheblichen Beitrag leisten zur Lesemotivation; Basis für spätere Sprachbeherrschung.

Damit nicht genug, die Schüler lernen die FNP nicht allein aus der Perspektive des Lesers kennen, sie recherchieren in interessanten öffentlichen und kulturellen Einrichtungen, wo sie Einblicke in ihnen sonst kaum zugängliche Lebensbereiche erhalten. Schließlich schreiben sie eigene Berichte, die in der FNP veröffentlicht werden.

In zahlreichen spannend und lebendig geschriebenen Berichten haben die Kinder schon bei den letzten Projektstaffeln ihre journalistischen Talente eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Das Projekt beginnt am 5. März und endet am 9. Juni 2012. Zeitung in der Grundschule richtet sich vor allem an die Jahrgangsstufen 3 und 4 der Grundschulen in der Stadt Frankfurt. Die Zeitung wird während des Projektes zum zentralen Unterrichtsgegenstand und zum Schulbuchersatz in allen Lernbereichen.

Interessierte Lehrerinnen der Frankfurter Grundschulen können sich beim IZOP-Institut, Heidchenberg 11, 52076 Aachen, Telefon: (02408) 58890, Fax: 588927 zum Projekt anmelden.red

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen