E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Täglich geöffnet

Auf dem Falkenhof arbeitet Ursula Zieten. Ihr macht die Arbeit auf dem Falkenhof sehr viel Spaß. Ihr Lieblingsvogel ist der Wanderfalke, Wenn aber kleine Uhus geboren werden, mag sie die lieber. Im Frühjahr bekommen die Vögel ihre Jungen. Im letzten Jahr wurden zwei Uhus geboren.
Hochtaunus. 

Die großen Vögel brauchen länger, bis sie fliegen können, als die kleinen. Diese Zeit beträgt drei bis sechs Monate. Manche Vögel auf dem Falkenhof haben auch Namen.

Ursula Zietens tollstes Erlebnis war in ihrer Ausbildung. Da hatte sie einen Adler auf der Hand.

Die Vögel bekommen ein Mal pro Tag Futter. Man nennt es auch Atzung. In der freien Wildbahn ist das Jagdrevier eines Mäusebussards 500 bis 600 Quadratkilometer groß.

Auf dem Falkenhof haben die Vögel Ketten an den Füßen, damit sie nicht einfach davonfliegen können.

Es gibt auch ganz große Vögel wie zum Beispiel den Gänsegeier, den Bussard, die Adler und kleinere Vögel wie den Uhu oder die Eule. Der turkmenische Uhu hat ein weiß-braunes Gefieder. Der Gerfalke hat ein weiß-graues Gefieder. Seine Heimat ist in Nordamerika, Grönland, Europa und Asien.

Auf dem Falkenhof riecht es nach Staub. Der Boden ist sandig. Ziel der Falknerei ist es, den Menschen die Vögel näher zu bringen und ihnen etwas über die Lebensweise und das Verhalten der Tiere zu erklären.

Wir hatten auf dem Feldberg viel Spaß. Es war ein echt tolles Erlebnis. Wer die Vögel auch sehen möchte, der kann sie auch besuchen. Geöffnet ist die Falknerei jeden Tag von 10 bis 18 Uhr. Die Flugvorführungen beginnen bei schönem Wetter um 14 Uhr. Bei schlechtem Wetter mit Neben oder starkem Regen dürfen die Vögel nicht fliegen. Der Eintritt kostet für Kinder von 3 bis 15 Jahren 3 Euro, Jugendliche und Erwachsene müssen 4,50 Euro bezahlen.

Wer noch mehr über den Falkenhof wissen möchte, kann im Internet unter www.falknerei-feldberg.de nachschauen.

Klasse 4a

Zur Startseite Mehr aus Themen von A bis Z

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen