E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Hundesalon im Nordend: Styling für Großstadt-Hunde

Das Großstadt-Leben stresst auch Hunde. Daher brauchen sie besondere Pflege. Der Besuch eines Hundesalons zeigt, worauf es dabei ankommt und was im Trend ist.
Eine der Mitarbeiterinnen beim Frisieren eines kleinen Kunden. Alle Fotos: Sophia Honisch Eine der Mitarbeiterinnen beim Frisieren eines kleinen Kunden. Alle Fotos: Sophia Honisch
Großstadt-Hunde brauchen mehr Pflege denn je. Sie sind anderen Herausforderungen ausgesetzt als in der freien Natur lebende Tiere. Zu den neuen alltäglichen Gefahren der Haustiere zählen zum Beispiel Hausmilben und Flöhe, die bei Verfilzung begünstigt auftreten. Diese Veränderung in der Tierhaltung betont James Ko, der Geschäftsführer des Hundesalons Wuff & Styling im Frankfurter Nordend. Nicht nur kleine Hunde wie Yorkshire Terrier sind pflegebedürftig – auch große Hunde wie Border Collies und Labradore benötigen heutzutage eine besondere Zuwendung. Hauptsächlich ihr Fell muss geschützt werden.

Neben Baden, Schneiden, Trimmen, Entfilzen, Scheren, Krallenschneiden, Ohrenreinigen und Fönen ist das Personal des Hundesalons den Besitzern auch als Pflegeberatung behilflich. Hunden wie Golden Retrievern entfernen die Pfleger beim "Carden" die Unterwolle um ihr Fell vor Verfilzung zu schützen und die Haut zu pflegen. Die Behandlungsmöglichkeiten und -notwendigkeiten hängen dabei von der Rasse sowie von ihrer Haarlänge und weniger von der Größe der Hunde ab. Zehn bis 15 Kunden besuchen an jedem Arbeitstag den Hundesalon Wuff & Styling. Eine Behandlung dauert etwa eineinhalb bis zwei Stunden. Wie beim Friseur gestaltet sich der Preis der Behandlung je nach zeitlichem Arbeitsaufwand, Haarlänge und Größe. Bei normalen Pflege-Einheiten liegen die Kosten etwa zwischen 25 und 45 Euro. Zwei zertifizierte Friseurinnen mit einjähriger Ausbildung hat Herr Ko in seinem Hundesalon angestellt. Eine lange Sitzung hatte das Styling-Team bei einem besonders großen Hund, einem Leonberger, der um die 80 Kilogramm wiegt. Nach vier Stunden war die Behandlung beendet und der Einsatz kostete den Besitzer 120 Euro.
Bilderstrecke Besuch im Hundesalon Wuff & Styling
Eine der Mitarbeiterinnen beim Frisieren eines kleinen Kunden. Alle Fotos: Sophia HonischEs sind schon viele Haare gefallen.Auch sein Freundchen...

Interessanterweise ist eine steigende Tendenz von Hundesalon-Besuchen festzustellen. "Das ist gerade in der hinterher hinkenden Nation Deutschland in Sachen Tierstyling bemerkenswert. Die Hundebesitzer sind offener geworden und bereit, mehr zu wagen. Natürlich gehen sie dabei immer nur so weit, wie es ihrem Tier gut tut." Wenn Pudelbesitzer in das Geschäft kommen und Skurriles wie eine Ganz-Fell-Färbung verlangen, müssen sie den Laden direkt wieder verlassen. Da zieht der Besitzer klare Grenzen. Allerdings sind kleine Teilfärbungen mit speziellen Tierfarben an Stellen wie Pfoten oder Schwanz möglich. Besonders niedlich finden die Kunden dabei ein rotes Herzchen bei einem weißen Pudel. Aus mehreren Büchern mit Frisurenbeispielen dürfen die Tierhalter das passende Styling für ihre Lieblinge auswählen. Die klassische Pudelfrisur hat längst ausgedient. Angesagt ist alles, was "süß" aussieht. Der Kopf wird meist rund geschnitten, während die Körperhaare sehr kurz werden. Weit verbreitet ist das Vorurteil, dass die Frisur des Frauchens oder Herrchens der des Hundes ähnele oder andersherum. Diesen Trend kann Herr Ko nicht bestätigen: "Zwar sind die Charaktere von Besitzer und Hund oft vergleichbar, aber noch nie hat jemand einen Partnerlook verlangt."

Der Tiershop vervollständigt das Stadthund-Outfit

Überraschend ist, dass bei Wuff & Styling nicht nur Hunde Platz finden – gelegentlich schauen auch Katzenbesitzer mit ihren Lieblingen vorbei. Für Katzen gibt es allerdings keine große Auswahl an Frisuren. Bei den meisten Katzen wird das Fell nur ein wenig gekürzt. Hauptsächlich behandeln die Friseure des Salons die gewöhnlich langhaarigen Perserkatzen, Kurzhaar-Katzen brauchen weniger Pflege.

Während der Behandlung können die Besitzer entweder im Warteraum bei einer Tasse Kaffee auf ihren Hund warten und den Vorgang durch eine Glasscheibe beobachten, direkt beim Schneiden zuschauen oder Besorgungen erledigen und danach ihren Liebling abholen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, im Tiershop zu stöbern.

Ein umfassendes Angebot an Pflegeprodukten und Zubehör sowie Hundebekleidung dient als Schutz und vervollständigt das Tier-Outfit. Den Hunde- und Katzenshop mit Bekleidung, Nahrungsergänzungsmitteln aus deutscher Produktion, Futter, Pflegeprodukten wie Shampoos und Zubehör betreibt der Leiter des Salons schon seit der Geschäftseröffnung im Jahre 2011. Aus Liebe zum Hund eröffnete Herr Ko den Salon. Er hat selbst zwei Hunde, einen Bichon Frisé und einen afghanischen Windhund. Interessant findet der Geschäftsführer die Kommunikation mit den Tieren und ihren Haltern, die Herausforderung mit unterschiedlichen Rassen, die Verbesserung des Handwerks und die tägliche Abwechslung. Bei der Produkt-Auswahl legt der Geschäftsleiter einen hohen Wert auf die Qualität der Ware. Neue Produkte testet er an seinen eigenen Hunden. Im Verkauf gibt es keine Massenware. Häufig kommt die Frage auf, ob Kleidung für Hunde nur ein modisches Accessoire ist oder sie tatsächlich notwendig ist. Für Stadthunde mit wenig Fell oder Fellproblemen ist die Bekleidung durchaus wichtig, behauptet Ko.

Die Hunde kommen, je nach Rasse und Haarlänge, zwischen einmal monatlich und alle drei Monate in den Salon. Das heißt jedoch nicht, dass sie zwischendrin nicht gepflegt werden müssen. Auch zu Hause sind die Reinigung des Fells und ähnliches wichtig um die Schützlinge vor Flöhen und Verfilzung zu bewahren. Je mehr der Hund schon zu Hause gepflegt wird und je früher die Besitzer damit beginnen, desto einfacher, kürzer und günstiger ist die Arbeit der Hundefriseure. Daher legt das Wuff & Styling-Team den Haltern die eigenständige Pflege besonders ans Herz. 

 
Zur Startseite Mehr aus Tierisch

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen