Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

Kickers Offenbach: Auf den OFC wartet jetzt der schwierige Alltag der Regionalliga

Symbolbild Foto: dpa Symbolbild

Der große Festtag mit dem sogenannten „Retterspiel“ gegen den FC Bayern München ist vorbei, ins Leben der Offenbacher Fußballer ist der Alltag wieder eingekehrt. Konträrer könnte der Übergang allerdings kaum sein. Am Mittwoch gegen die Bayern als eifriger Außenseiter, am Samstag (14) Uhr als ungeschlagener Regionalliga-Spitzenreiter gegen die gastgebende U 23 des Bundesligisten SC Freiburg in der Favoritenrolle. Statt 20 500 Zuschauer wie am Mittwoch in der Arena auf dem Bieberer Berg werden sich im Freiburger Möslestadion höchstens 1000 Besucher verirren, 600 davon werden aus Offenbach kommen. Statt Manuel Neuer, Franck Ribéry, Javier Martinez oder Rafinha wird der wohl prominenteste Gegenspieler Florian Kath heißen, der auch im Bundesliga-Kader der Breisgauer aufgeführt wird.

Das soll allerdings nicht heißen, dass die Aufgabe beim Freiburger Nachwuchs leicht zu bewältigen wäre. Die Badener kehrten im Sommer nach einem Jahr Abwesenheit in die Regionalliga Südwest zurück, sammelten dort in sechs Begegnungen schon zehn Punkte, gewannen unter anderem beim Titelverteidiger Waldhof Mannheim. „Wir nehmen den SC Freiburg sehr ernst. Wie bei jedem U 23-Team eines Bundesligisten sind die Spieler sehr gut ausgebildet, technisch und konditionell stark“, warnt OFC-Trainer Oliver Reck vor dem Gegner.

(löf)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse