E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Deutsche Lochspiel-Meisterschaft: Golf: Ben Bradley will in Frankfurt sein Heimspiel gewinnen

Von In Frankfurt findet zum neunten Mal in Folge die Deutsche Lochspiel-Meisterschaft statt. Mit einem ehrgeizigen Lokalmatadoren.
Auch Lokalmatador Ben Bradley schlägt in Frankfurt auf. Foto: STEBL Auch Lokalmatador Ben Bradley schlägt in Frankfurt auf.
Frankfurt. 

„In meinem Alter muss man sich entscheiden. Ich habe eingesehen: Für eine erfolgreiche Profi-Karriere war ich nicht gut genug. Also hat die akademische Ausbildung Vorrang. Was nicht heißen soll, ich wäre nicht selbstbewusst genug, um mir hier keine Chancen auszurechnen, am Finaltag noch dabei zu sein.“ Der wie ein Methusalem klingende „Senior“ ist gerade Mal 22 Lenze jung und spielt bereits zum dritten Mal die Deutsche Lochspiel-Meisterschaft mit. „Bei der Premiere war ich Neunter, das letzte Mal hat es nicht gut funktioniert, jetzt fühle ich mich in Form“, erklärt Ben Bradley.

Kein Wunder: Erst vor eineinhalb Wochen spielte er auf dem Niederräder Platz eine 64er Runde, sieben Schläge unter Par (errechnete Durchschnittsschlagzahl, die ein Profispieler benötigen würde). Damit hat er den Platzrekord des Profis Anton Kirstein aus dem Jahr 2008 egalisiert.

Das Lächeln wich bei Bradley während der Auslosung einem entsetzten Aufstöhnen. „Das ist bitter“, kam ihm über die Lippen. Die Glücksgöttin Fortuna meinte es nicht gut: Er spielt in einer Hammergruppe nicht nur mit den vom Handicap her besseren Patrick Schmücking (Wiesbaden) und Felix Krammer (München), sondern vor allem mit seinem Freund und Club-Kameraden Lukas Buller. Gegeneinander haben die beiden noch nie gespielt, miteinander sehr oft. „Ben ist so etwas wie der große Bruder von Lukas. Die beiden sind ähnliche Typen“, verriet Sanja Bradley. Oft übernachtet der in Aschaffenburg lebende 18-jährige Buller in der WG von Ben, der so etwas wie sein Tutor ist. Obwohl er nur vier Jahre älter ist.

Der Platz in Frankfurt steht hoch im Kurs

Die Deutsche Lochspiel-Meisterschaft gastiert zum neunten Mal in Folge in Frankfurt. Einer der Gründe, warum das erste nationale Highlight des Jahres so gern hierher vergeben wird: Kaum ein anderer

clearing

Auf den Golfplätzen ist Bradley nämlich ein alter Hase. „Ich bin auf den Golfplätzen in Schwäbisch Hall aufgewachsen. Die Bunker waren meine Sandkasten.“ Kein Wunder, stammt er doch aus einer Golf-Familie. Vater John war Profi, später Golflehrer, Mutter Sanja ist die Managerin des Frankfurter Golf Clubs. Dort begann Ben mit zwölf ernsthaft zu trainieren. Zwei Jahre später holte er sich in der AK14 seinen ersten Hessenmeistertitel, den er auch in der AK15 verteidigte. Die Siegesserie auf Landesebene hielt an. Als 16-jähriger wurde er Hessenmeister bei den Herren, dies wiederholte er ein Jahr später. Zwei Jahre lang war er Mitglied des Junior Teams Germany, nahm an der Jugend-Team-EM in Schottland teil. „Wir haben nichts gerissen. Aber es war dennoch ein tolles Gefühl, für Deutschland zu spielen.“ Dann fiel er in ein Tief. Während seines mit einem Golf-Stipendium verbundenen Semesters in den USA entschied er sich gegen eine Profi-Laufbahn, kehrte nach Deutschland zurück und machte sein Abitur. Heute studiert er Betriebswirtschaft in Frankfurt, arbeitet nebenbei im Finanzsektor. Turniere spielt er selten, die Bundesliga für Frankfurt dafür immer. Er sei eben ein Team-Player. Für das Championat stand er ausnahmsweise täglich auf dem Platz, auf dem er „jeden Grashalm kennt.“ Und den er mit dem Heimvorteil im Rücken gern bis Sonntag spielen möchte.

Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen