Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

HSG Wetzlar bangt um Portugals Nationalspieler Ferraz

Portugals Nationalspieler Joao Ferraz (r) steigt am Strafraum hoch. Foto: Jose Coelho/Archiv Portugals Nationalspieler Joao Ferraz (r) steigt am Strafraum hoch.
Wetzlar. 

Die Verletzung des Rückraumspielers Joao Ferraz vom Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar ist glimpflicher als gedacht. Der portugiesische Nationalspieler hatte sich bei einem Sturz am Sonntag beim Heimsieg gegen den TVB 1898 Stuttgart eine „sehr schmerzhafte Prellung” im Rücken zugezogen, wie der Verein am Montag mitteilte. Knochen und Muskeln blieben heil, wie eine Untersuchung ergab. „Ob Joao am kommenden Sonntag beim schweren Auswärtsspiel in Lemgo zum Einsatz kommen kann, ist derzeit jedoch noch nicht absehbar”, sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. Kapitän und Torhüter Nikolai Weber erlitt eine Fußverletzung, die Diagnose stand aber zunächst noch aus.

(dpa)

Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse