Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

KSV Hessen Kassel gegen Offenbacher Kickers: Hessen-Derby wegen versuchten Platzsturms unterbrochen

Foto: © berc - Fotolia.com
Kassel. 

Wegen eines versuchten Platzsturms ist das Hessen-Derby zwischen dem KSV Hessen Kassel und den Offenbacher Kickers einige Minuten lang unterbrochen worden. Mehrere Anhänger beider Vereine seien während der Regionalligapartie am Samstag im Auestadion in Kassel auf Absperrzäune geklettert und einige auch in den Innenraum gelangt, teilte die Polizei mit. Durch einen Polizeieinsatz seien die Chaoten zurück auf die Tribüne gedrängt worden.

Nach dem Spiel setzte die Polizei nach eigenen Angaben Pfefferspray ein, um die Anhänger beider Mannschaften getrennt zu halten. Einsatzleiter Michael Tegethoff sprach von „massiven Provokationen und zwischenzeitlich eskalierter Stimmung”. Sieben Männer seien kurzzeitig festgenommen worden. Einer musste wegen des Pfeffersprays behandelt werden und verletzte im Rettungswagen eine Sanitäterin.

Vor dem Spiel hatten Sicherheitskräfte in der Nordkurve drei Depots mit Pyrotechnik gefunden. Es laufen Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, wie die Polizei weiter erklärte. Außerdem wurden sechs Strafverfahren wegen Landfriedensbruchs, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Beleidigungen eingeleitet.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse