Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 20°C

SV Darmstadt 98: Lilien brauchen historischen Sieg

Von Noch nie haben die Südhessen dreimal hintereinander in der Fußball-Bundesliga gewonnen.
Vor dem Abgang: Dominik Stroh-Engel. Foto: Uwe Anspach (dpa) Vor dem Abgang: Dominik Stroh-Engel.
Darmstadt. 

Ob Sieg, Remis oder Niederlage – Torsten Frings ist sich vor dem Heimspiel gegen den Tabellensechsten aus Freiburg am morgigen Samstag (15.30 Uhr) der Bedeutung aller Möglichkeiten bewusst. Der Erfolg wäre ein historischer, denn noch nie sind die Lilien dreimal hintereinander in der Bundesliga als Sieger vom Platz gegangen. Und die Triumphe zuletzt in Hamburg und davor gegen Schalke waren, wie der Trainer sagt, „super für das Selbstbewusstsein“ der Fußballer des SV Darmstadt 98.

Sollte es allerdings nichts werden mit dem Gewinn von drei Punkten, wäre der Abstieg der Südhessen in die Zweitklassigkeit besiegelt. „Das wollen wir aber noch nach hinten rausschieben“, sagt Felix Platte. Der Leihspieler des FC Schalke 04 hatte am vergangenen Wochenende gegen die Hamburger sein erstes Tor überhaupt in der Beletage erzielt. Und bei aller Aufregung darüber erst mal vergessen, den Spielball als Souvenir mitzunehmen. Als der 21-Jährige später, während eines ersten Interviews, daran dachte, halfen ihm andere dabei, das Versäumte nachzuholen. „Den Ball habe ich dann meinem Papa geschenkt“, erzählte Platte.

Über seine Zukunft hat sich der nach eigener Auffassung „klassische Stürmer“ noch keine Gedanken gemacht. Die Lilien würden den Nachwuchsmann gerne halten. So wie auch andere Akteure, mit denen bislang noch keine weiterführenden Vereinbarungen geschlossen werden konnten. Etwa der vor zwei Jahren von Eintracht Frankfurt gekommene Offensivmann Jan Rosenthal, der wegen einer Zerrung an der Hüfte morgen zwar auszufallen droht, aber grundsätzlich die Wertschätzung von Trainer Frings genießt. „Wir wollen unbedingt mit ihm weitermachen“, sagt der 40-Jährige. „Aber er denkt noch darüber nach.“

Derweil soll der Vertrag des ehemaligen Aufstiegshelden Dominik Stroh-Engel, der in der Bundesliga nie recht zum Zuge kam, nicht mehr verlängert werden. Benjamin Gorka würde man laut Frings gerne im Verein halten, „in welcher Form auch immer“. Doch der Abwehrspieler, der in dieser Saison noch in keinem Pflichtspiel auflief, will seine Karriere noch nicht beenden.

Einspruch erhoben

Derweil hat Vereinspressesprecher Tom Lucka bestätigt, dass die Darmstädter wie angekündigt am Mittwoch Einspruch bei der Deutschen Fußball Liga eingelegt haben gegen die Lizenzauflagen. Wann mit einer Entscheidung zu rechnen ist, sei unklar, da der Widerspruch mehrere Instanzen durchlaufen könnte.

Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse