E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

Rodler Loch weiter auf Gold-Kurs

Felix Loch liegt im Rodeln auf Gold-Kurs. Foto: Tobias Hase Felix Loch liegt im Rodeln auf Gold-Kurs.
Pyeongchang. 

Rodler Felix Loch steht bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang vor dem Gewinn der Goldmedaille. Der 28-jährige Berchtesgadener baute im dritten von vier Läufen seinen Vorsprung aus.

Vor dem Final-Durchgang lag Loch 0,192 Sekunden vor dem Amerikaner Chris Mazdzer, der sich mit Bahnrekord von 47,534 Sekunden vom vierten auf den zweiten Platz nach vorn schob. Dritter war der Österreicher David Gleirscher. Olympia-Debütant Johannes Ludwig verbesserte sich vom achten auf den fünften Platz, Andi Langenhan war Zehnter.

Loch kann mit einem Erfolg seinen Hattrick im Einzel perfekt machen und sein insgesamt viertes olympisches Gold holen. Schon 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi hatte er triumphiert. Zudem hatte er vor vier Jahren im damals neu eingeführten Teamwettbewerb gewonnen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse