Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Steueraffäre um Hoeneß: Uli Hoeneß im Kurzporträt

Uli Hoeneß machte aus dem Bundesliga-Klub Bayern München das internationale Unternehmen FCB mit mehr Titeln als jeder andere deutsche Verein. Ein kurzer Steckbrief zur Person:
Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, in der Allianz Arena in München Foto: Marc Müller/Archiv Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, in der Allianz Arena in München Foto: Marc Müller/Archiv
München. 

Geburtstag: 5. Januar 1952 in Ulm

Profi-Laufbahn: Mittelfeldspieler, Außenstürmer - FC Bayern München (1970 bis 1978) - 1. FC Nürnberg (1978 bis 1979) - 250 Bundesligaspiele (86 Tore) - 35 Länderspiele (5 Tore)

Spieler-Titel: Europameister 1972, Weltmeister 1974, dreimal Europapokalsieger der Landesmeister 1974 bis 1976, dreimal deutscher Meister, einmal DFB-Pokalsieger, Weltpokalsieger 1976, Olympia-Teilnehmer 1972

Manager: Karriereende wegen chronischer Knieverletzung 1979, danach bis 2009 Manager des FC Bayern. Seit 27. November 2009 Bayern-Präsident.

Manager-Titel: Champions-League-Sieger 2001, UEFA-Cup-Sieger 1996, 16 Mal deutscher Meister, neunmal DFB- Pokalsieger, Weltpokalsieger 2001

Präsidenten -Titel: Deutscher Meister 2010 und 2013, DFB-Pokalsieger 2010 und 2013, Champions-League-Sieger 2013

Privates: Uli Hoeneß ist verheiratet und hat zwei Kinder

Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse