E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Vettel beim Abschlusstraining in Shanghai vorn

Zum Abschlusstraining auf dem Shanghai International Circuit ist Sebastian Vettel Bestzeit gefahren. Foto: Andy Wong/AP Zum Abschlusstraining auf dem Shanghai International Circuit ist Sebastian Vettel Bestzeit gefahren.
Shanghai. 

Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining zum Großen Preis von China Bestzeit gefahren. Der viermalige Formel-1-Weltmeister benötigte am Samstag in seinem Ferrari bei seiner schnellsten Runde 1:33,018 Minuten für den 5,451 Kilometer langen Shanghai International Circuit.

In der Session - drei Stunden vor der Qualifikation - lag der WM-Führende 0,451 Sekunden vor seinem finnischen Teamkollegen Kimi Räikkönen und dessen Landsmann Valtteri Bottas im Mercedes (+0,743 Sekunden).

Vettels WM-Rivale und Titelverteidiger Lewis Hamilton lag im zweiten Mercedes 1,039 Sekunden hinter dem Heppenheimer und wurde hinter dem Red-Bull-Piloten Max Verstappen aus den Niederlanden Fünfter. Der Brite, der am Freitag in beiden Übungseinheiten jeweils Schnellster war, drehte sich am Samstag einmal spektakulär.

Bitter verlief das Training für Daniel Ricciardo. Der Australier blieb mit seinem Red Bull mit rauchendem Motor stehen. Vermutet wurde ein Turboschaden. Der Motor sollte noch vor der Qualifikation ausgetauscht werden. Ricciardo muss mit einer Strafversetzung in der Startaufstellung rechnen. Schon im Rennen in Bahrain vor einer Woche war er wegen einer defekten Batterie ausgeschieden.

Vor dem dritten von 21 Saisonrennen führt Vettel nach seinen Erfolgen in Australien und Bahrain das Klassement mit 50 Punkten an. Der fünfmalige CHina-Sieger Hamilton liegt 17 Zähler dahinter, Dritter ist Bottas (22 Punkte). In den vergangenen vier Jahren dominierte Mercedes in Shanghai. Dreimal gewann Hamilton (2014, 2015, 2017), 2016 war der mittlerweile zurückgetretene Nico Rosberg erfolgreich.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen