E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

VfL Bochum gewinnt West-Derby gegen MSV Duisburg mit 2:0

Die Bochumer feierten einen Auswärtssieg. Foto: Marcel Kusch Die Bochumer feierten einen Auswärtssieg.
Duisburg. 

Der VfL Bochum hat seinen ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Am Samstag gewann die Mannschaft von Trainer Robin Dutt gegen den MSV Duisburg mit 2:0 (0:0).

Vor 20.541 Zuschauern in Duisburg waren Sidney Sam (55. Minute) und Silvere Ganvoula (64.) für Bochum erfolgreich. Nach einer Roten Karte gegen Sam (67./Tätlichkeit) war der VfL in Unterzahl. Der MSV wartet nach dem zweiten Spieltag weiter auf seinen ersten Punktgewinn.

Im West-Derby war Duisburg die aktivere Mannschaft und überzeugte mit ansprechenden Kombinationen. Im Abschluss fehlte jedoch die Präzision. Einen Schuss von Lukas Fröde (17.) parierte VfL-Keeper Manuel Riemann, ehe Borys Taschtschi (25.) das Bochumer Tor verfehlte. Die Gäste setzten vielfach auf Standardsituationen und nutzten durch Sam einen Freistoß aus 17 Metern zur Führung.

Die Hausherren erhöhten nach dem 0:1 das Tempo, blieben offensiv aber harmlos. Bochum machte es eine Woche nach der Niederlage gegen Köln (0:2) beim Saisonauftakt besser und traf durch den eingewechselten Ganvoula zum Endstand.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Sport

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen